Spiel des Jahres 2018 – Die Gewinner

Am heutigen Montag wurden die Gewinner für das Spiel des Jahres 2018 und das Kennerspiel des Jahres 2018 bekannt gegeben.

Vorher gibt es immer viel Aufregung in der Brettspiel-Community, welche Brettspiele das wohl sein werden.

Auch ich habe Tipps für das Spiel des Jahres und das Kennerspiel des Jahres abgeben. Mal schauen, wie ich lag und wie gut eure Tipps in meinen beiden Umfragen waren.

Was ist das Spiel des Jahres?

Der wohl wichtigste Spielepreis der Welt ist das Spiel des Jahres. In aller Welt ist dieser Preis den Brettspielern ein Begriff und viele Menschen, die eher selten Brettspiele kaufen, greifen zu Spielen mit dieser Auszeichnung.

Mittlerweile wird der Preis in 3 Kategorien vergeben. Neben dem Hauptpreis auch noch für anspruchsvollere Kennerspieler und für Kinderspiele. Da ich letztere aber nicht spiele, kann ich nur zu den ersten beiden Kategorien etwas sagen.

Der Gewinner für das Spiel des Jahres 2018

Der Preis Spiel des Jahres soll das Kulturgut Gesellschaftsspiele fördern. Es geht also nicht um das beste Spiel des Jahres, sondern es sollen vor allem Spiele empfohlen werden, die einen guten Einstieg ins Brettspiel-Hobby bieten und zeigen, was Brettspiele heutzutage bieten können.

Um nominiert zu werden, muss das Spiel in Deutschland bzw. auf deutsch erschienen sein. In Frage kommen Spiele des aktuellen Jahres und des Jahres davor.

Der Preis wirkt sehr stark verkaufsfördernd, weshalb sich die Autoren und Verlage sehr über den Preis, aber auch über eine Nominierung freuen.

Bei meinen Tipps für die 3 Nominierten konnte ich nur davon ausgehen, was ich selbst gespielt habe. Das sind natürlich nicht alle in Frage kommenden Spiele. Meine 3 Tipps für die Nominierten zum Spiel des Jahres 2018 waren Azul, Memoarrr und Majesty. Zumindest bei einem haben ich richtig gelegen.

Gewonnen hat am Ende Azul. Es ist einfach das eleganteste Spiel, das man wohl auch noch in 10 oder 20 Jahren spielen wird. Zudem ist der Einstieg extrem leicht, aber es bietet auch taktischen Tiefgang.

Azul

(Next Move Games)
In Azul versuchen wird auf unserem Tableau möglichst viele Steine zu legen und dadurch Punkte zu machen. Die Steine bekommt man, in dem man aus der Auslage, die aus verschiedenen 4er Haufen besteht, immer alle Steine einer Farbe nimmt. Hier muss man allerdings vorausplanen, um nicht zu viele Steine am Ende zu bekommen und Minuspunkte zu erhalten.
Autor: Michael Kiesling
2 - 4
Spieler
ab 8
Jahren
30 - 45
Minuten
8 von 10
BGG Bewertung
Pos. 37
BGG Ranking
Azul kam bei uns sehr gut an und spricht sowohl Nicht-Spieler an, als auch erfahrenere Spieler. Sehr elgante und einfache Regeln, aber auch Spieltiefe.
34,26 € (-14%) *
Bei Amazon für
Pegasus Spiele 54801G - Azul: Next Move GamesBild: Amazon PartnerNet BoardGameGeek


 
24

(Like)
2017

Weiterhin nominiert waren:

Luxor

(Queen Games)
Als Abenteuer geht es in den Tempel von Luxor, wo wir auf der Suche nach dem Grab des Pharaos möglichst viele sagenhafte Schätze sammeln.
Autor: Rüdiger Dorn
2 - 4
Spieler
ab 8
Jahren
ca. 45
Minuten
7.2 von 10
BGG Bewertung
Pos. 2321
BGG Ranking
Ein tolles Familienspiel, welches interessante Mechanismen bietet, aber auch recht klassich rüberkommt. Über solche Spiele freut man sich heute ja geradezu, es muss nicht immer das Rad neu erfunden werden.
35,90 € (-1%) *
Bei Amazon für
Queen Games 10370 - Luxor: Die vergessenen SchätzeBild: Amazon PartnerNet BoardGameGeek


 
5

(Like)
2018

The Mind

(Nürnberger-Spielkarten-Verlag)
In The Mind geht es darum kooperativ Karten mit Zahlen auszuspielen und das immer aufsteigend. Aber man kennt die Karten der anderen nicht und darf sich auch nicht absprechen. Das ist eine große Herausforderung.
Autor: Wolfgang Warsch
2 - 4
Spieler
ab 8
Jahren
15 - 0
Minuten
7 von 10
BGG Bewertung
Pos. 679
BGG Ranking
The Mind ist im Grunde sehr einfach, bietet aber enormen Spielspass.
8,93 € *
Bei Amazon für
NSV - 4059 - THE MIND - KartenspielBild: Amazon PartnerNet BoardGameGeek


 
1

(Like)
2018

Bei euch war Azul auch der klare Favorit:

Was wird Spiel des Jahres 2018?

  • Azul (73%, 111 Votes)
  • Ein anderes Spiel (7%, 10 Votes)
  • Luxor (6%, 9 Votes)
  • Majesty: deine Krone, dein Königreich (4%, 6 Votes)
  • The Mind (3%, 4 Votes)
  • Dragon Castle (3%, 4 Votes)
  • Bärenpark (2%, 3 Votes)
  • Woodlands (2%, 3 Votes)
  • Memoarrr (1%, 1 Votes)
  • Codenames: Duet (1%, 1 Votes)
  • Indian Summer (1%, 1 Votes)
  • Istanbul - Das Würfelspiel (0%, 0 Votes)

Anzahl Teilnehmer: 153

Loading ... Loading ...

Auf der Empfehlungsliste stehen die Spiele 5-Minute Dungeon, Facecards, Santorini, Woodlands und meine beiden anderen Tipps Majesty und Memoarrr!.

Der Gewinner für das Kennerspiel des Jahres 2018

Des Weiteren gibt es einen Preis für das Kennerspiel des Jahres. In diese Kategorien fallen schon eher die Brettspiele, die regelmäßige Brettspieler gern spielen und ggf. auch allgemein als das beste Spiel des Jahres bezeichnen würden.

So wurde letztes Jahr unter anderem Terraforming Mars nominiert, was für mich zu den absoluten Highlights der letzten Jahre gehört.

Meine 3 Tipps für die Nominierten waren Rajas of the Ganges, Die Quacksalber von Quedlinburg und Altiplano.

Auch hier lag ich wieder (nur) bei einem Spiel richtig, aber dafür habe ich auch hier den Gewinner dabei gehabt. Gewonnen hat das Spiel Die Quacksalber von Quedlinburg.

Die Quacksalber von Quedlinburg

(Schmidt Spiele)
Bei diesem Bag-Building Spiel zieht man Zutaten für Tränke aus einem Beutel und versucht damit möglichst viele Punkte zu machen, ohne dass einem das Ganze um die Ohren fliegt.
Autor: Wolfgang Warsch
2 - 4
Spieler
ab 10
Jahren
ca. 45
Minuten
7.3 von 10
BGG Bewertung
Pos. 1537
BGG Ranking
Das ist sicher der aktuelle Überraschungs-Hit. Das Spiel kam Anfang des Jahres aus dem Nichts und hat für größtenteils sehr gute Reviews gesorgt. Auch hier ist der Einstieg relativ einfach, aber es bietet viel Abwechslung und Tiefgang.
25,20 € (-20%) *
Bei Amazon für
Schmidt Spiele 49341 Die Quacksalber von Quedlinburg, blauBild: Amazon PartnerNet BoardGameGeek


 
7

(Like)
2018

Ebenfalls nominiert waren diese beiden Spiele:

Ganz schön clever

(Schmidt Spiele)
In diesem anspruchsvollen Würfelspiel geht es natürlich darum die meisten Punkte zu machen. Dabei kreuzt man auf einem Blatt Felder an, je nachdem welche Farbe er hat oder welche Zahl man ankreuzen will. Dabei sind auch immer die Mitspieler mit am Zug.
Autor: Wolfgang Warsch
1 - 4
Spieler
ab 8
Jahren
ca. 30
Minuten
7.6 von 10
BGG Bewertung
Pos. 498
BGG Ranking
Ich habe das Spiel noch nicht gespielt, aber es klingt auf jeden Fall interessant.
11,46 € (-3%) *
Bei Amazon für
Schmidt Spiele 49340 Ganz schön cleverBild: Amazon PartnerNet BoardGameGeek


 
1

(Like)
2018

Heaven & Ale

(Pegasus Spiele)
Wir werden als Spieler Leiter einer Brauerei in einem alten Kloster und müssen nun Bier brauen. Unter anderem müssen wir den eigenen Garten erweitern und Ressourcen sammeln. Mehr ist dazu leider noch nicht bekannt.
Autoren: Michael Kiesling, Andreas Schmidt
2 - 4
Spieler
ab 12
Jahren
60 - 90
Minuten
7.7 von 10
BGG Bewertung
Pos. 374
BGG Ranking
Heaven & Ale wurde etwas überraschend nominiert, aber Überraschungen gehören natürlich auch dazu.
35,95 € (-10%) *
Bei Amazon für
Pegasus Spiele Heaven and AleBild: Amazon PartnerNet BoardGameGeek


 
8

(Like)
2017

Ich dachte ja, dass Rajas of the Ganges gute Chancen für das Kennerspiel 2018 hat. Es ist optisch toll, wie ich finde, und bietet auch genau das richtige Level, um anspruchsvoll zu sein, aber nicht zu schwer. Leider wurde es nicht mal nominiert und taucht auch nicht auf der kurzen Empfehlungsliste auf, wo Klong! und Pioneers zu finden sind.

Ihr hattet bei der Umfrage ebenfalls Rajas of the Ganges favorisiert, aber auch Die Quacksalber von Quedlinburg auf der Rechnung gehabt.

Was wird das Kennerspiel des Jahres 2018?

  • Rajas of the Ganges (22%, 26 Votes)
  • Die Quacksalber von Quedlinburg (14%, 17 Votes)
  • Altiplano (8%, 10 Votes)
  • Klong! (8%, 10 Votes)
  • Heaven & Ale (8%, 9 Votes)
  • Clans of Caledonia (7%, 8 Votes)
  • Santa Maria (7%, 8 Votes)
  • Pandemic Legacy Season 2 (6%, 7 Votes)
  • Ein anderes Spiel (6%, 7 Votes)
  • Charterstone (5%, 6 Votes)
  • Nusfjord (3%, 3 Votes)
  • Race to the New Found Land (3%, 3 Votes)
  • The Rise of Queensdale (3%, 3 Votes)
  • Pioneers (3%, 3 Votes)
  • Ethnos (0%, 0 Votes)

Anzahl Teilnehmer: 120

Loading ... Loading ...

Die Verleihung

Am 23. Juli wurden in Berlin die Sieger der beiden Kategorien bekannt gegeben.

Mehr Infos über die Nominierungen erhalten ihr übrigens in meinem Podcast Nummer 8.

2 Kommentare

  1. Warum ist zb Bärenpark in der Liste? Das kam doch schon 2017.

    • Peer

      3. Mai 2018 at 8:48

      Es stehen alle Spiele zur Auswahl, die seit der letzten Nominierung im Mai 2017 erschienen sind. Bärenpark erschien auf der SPIEL im Herbst 2017 und kann damit auch nominiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.