Die größten Brettspiel-Fehlkäufe und die besten Blindkäufe auf der Messe SPIEL

Spontane Kaufentscheidungen gibt es natürlich auch auf der größten Spielemesse der Welt, der SPIEL in Essen. Dabei gibt es immer mal wieder Brettspiel-Fehlkäufe, die einem dann nicht gefallen, aber auch tolle Blindkäufe, die Spaß machen.

Ich habe rund 60 YouTuberInnen, BloggerInnen und PodcasterInnen gefragt, was ihre größten Fehlkäufe und besten Blindkäufe auf der SPIEL in den letzten Jahren waren. Dabei gab es viele interessante Anekdoten und Berichte.

Viel Spaß beim Lesen und natürlich freue ich mich über euer Feedback zu diesem Thema. Bei welchen der genannten Spiele seht ihr es anders und von welchen schlimmen Fehlkäufen oder tollen Blindkäufen auf der SPIEL könnt ihr berichten?

Die größten Fehlkäufe und besten Blindkäufe auf der Messe SPIEL

Ich habe in meinem großen jährlichen SPIEL-RoundUp Artikel schon mehr als 60 YouTuberInnen, BloggerInnen und PodcasterInnen dazu befragt, auf welche neuen Spiele sie sich am meisten freuen und ob sie überhaupt auf der SPIEL in Essen sein werden.

Das war schon sehr spannend, aber ich habe diese ebenfalls gefragt, welche erwähnenswerten Fehlkäufe ihnen auf der SPIEL in den letzten Jahren passiert sind und an welche tollen Brettspiel-Blindkäufe sie sich erinnern können. Manch einer kann sich daran sehr gut erinnern, bei anderen verblassen die Erinnerungen anscheinend recht schnell. :-)

Auf meine besten Blindkäufe und meine größten Fehlkäufe bin ich übrigens in der Podcast-Ausgabe 161 genauer eingegangen.

Die Fehlkäufe sind rot gekennzeichnet und die besten Blindkäufe grün. Los geht’s.

Dirk vom „Ablagestapel“ Podcast

Ablagestapel Podcast - SPIEL'21 Brettspiel Vorschau-Highlights von rund 60 YouTube-Kanälen, Podcasts & Blogs

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Richtige Blindkäufe habe ich auf der Messe selten, da ich mich im Vorfeld eigentlich immer schon über die ganzen Neuheiten informiere.

  • Hack Trick (Mind Fitness Games)
    Ein Spiel, das ich jedoch mal „blind“ nur aufgrund einer Empfehlung gekauft habe, war Hack Trick, ein cleveres Spiel für zwei Personen, dass ich auch Heute noch immer gerne Spiele.
  • Ultimate Werewolf Legacy (Bézier Games)
    Als Fehlkauf würde ich insgesamt Ultimate Werewolf Legacy bezeichnen. Ich bin großer Werwolf-Freund und die Idee, hieraus eine Legacy-Kampagne zu machen gefällt mir auch jetzt noch, allerdings ist es mittlerweile einfach recht unrealistisch, dass man genügend Leute für mehrere Abende zusammenbekommt, um dem Spiel gerecht zu werden.

(ablagestapel.blogspot.com)


Dennis vom „Affenfratze“ YouTube-Kanal

Affenfratze - YouTube Kanal

Was waren eure besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Blindkäufe kommen eigentlich nicht vor, da sind wir sehr sorgfältig.

  • The Apocalypse of Darkness Warfare (Taiwan Boardgame Design)
    Wobei wir letztes Jahr das Spiel The Apocalypse of Darkness Warfare gekauft haben, welches eine englische Version sein soll. Die Anleitung ist auch auf Englisch, leider sind die Kartentexte auf japanisch.

(zum Kanal)


Andre vom „Auf den Tisch!“ YouTube-Kanal

Auf den Tisch!

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?

  • Bunny Kingdom (IELLO)
  • Card City XL (LudiCreations)

(zum Kanal)


Christoph vom „Better Board Games“ YouTube Kanal

Better Board Games

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Kann mich leider nur an blinde Fehlkäufe erinnern.

  • Alien Artifacts (Portal Games)
    ist da ganz vor dabei. :D

(zum Kanal)


Dominic und Michael vom „Boardgame Engine“ YouTube-Kanal

Boardgame Engine

Was waren eure besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?

Dominic
Blindkäufe habe ich sozusagen nie getätigt, einzig so ein koreanisches Deduktionsspiel, welches dann leider auch der grösste Flop bisher war. Wenn ich zur Messe gehe, dann gut vorbereitet.

Michael

  • Yukon Airways (Ludonova)
    Bei den besten Blindkäufen ist mir gleich Yukon Airways eingefallen, da habe ich mir die englische Version 2018 geholt. weil mich das Cover so angemacht hat und ich auch einen persönlichen Bezug zu der Region habe. Bin dort mal in meiner Jugend 3 Wochen mit dem Kanu den Yukon runter gepaddelt und besuchte einige Orte, die im Spiel auftauchen.

(zum Kanal)


Lukas und Anna Klara von „Boardgame Historian“

Boardgame Historian

Was waren eure besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?

  • Blood Rage (CMON)
    Puh schwierig, der beste Blindkauf wird wohl Blood Rage gewesen sein. Das ist eines unserer Lieblingsspiele geworden!

Einen richtigen Fehlkauf hatten wir bisher noch nicht, allerdings liegen auch noch einige Spiele, die wir als Schnäppchen auf der Messe in den letzten Jahren gekauft haben, noch ungespielt herum. Vielleicht entpuppt sich davon doch noch eines als Fehlkauf. ;-)

(boardgamehistorian.com)


Dimi von „Boardgamegreek“

Boardgamegreek - SPIEL'21 Brettspiel Vorschau-Highlights von rund 60 YouTube-Kanälen, Podcasts & Blogs

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Da ich 2019 zum ersten Mal auf der SPIEL war, waren meine Einkäufe bislang gut ausgewählt. Keine Blind- oder Fehlkäufe … bis jetzt.

(boardgamegreek.de)


Chris vom „Boardgamepanther“ YouTube-Kanal

Boardgamepanther

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?

  • Crystal Palace (Feuerland Spiele)
    Der beste Blindkauf war wahrscheinlich Crystal Palace. Der Dice Placement Mechanismus in diesem Spiel ist einfach toll!
  • Fuchs im Wald (Schwerkraft-Verlag)
    Der größte Fehlkauf bisher war wahrscheinlich Fuchs im Wald. Das Stichspiel für 2 Personen hat dann doch nicht so gezündet. Es ist eigentlich ja nicht so schlecht aber es verlässt das Regal eigentlich nie, weil es so viele Spiele gibt die wir dann lieber spielen.

(zum Kanal)


Nico vom „brettagoge“ Podcast

brettagoge Podcast

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?

  • Ecos (AEG)
    Mein bisher absolut größter Fehlkauf war vor zwei Jahren Ecos (AEG). Da war der Hype für mich perönlich zuvor größer als das Erlebnis, das dann geliefert wurde.

Da ich mich immer gut vorbereite, kann ich leider keinen Super-Blindkauf berichten.

(brettagoge.de)


Sven vom „Brettballett“ YouTube-Kanal

Brettballett - SPIEL'21 Brettspiel Vorschau-Highlights von rund 60 YouTube-Kanälen, Podcasts & Blogs

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Das kann ich schwer sagen, da ich im Jahr so viele Spiele kaufe, dass ich mich rückblickend schwer erinnern kann, was in Essen gekauft wurde und was außerhalb. Prinzipiell gab es wenig richtige Flops, da ich schon sehr genau selektiere.

  • Set & Match (Prétexte SAS)
    Das einzige Spiel, das wirklich gefloppt ist war „Set & Match“ – ein Tennis Flipspiel, das im Vorfeld von einigen Kollegen sehr gehypt wurde. Sowohl Kat als ich fanden es danach super langweilig und stumpf.

(zum Kanal)


Simon und Björn vom „BrettMan“ YouTube-Kanal

brettman

Was waren eure besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?

  • Cthulhu Death May (CMON)
    war der blindeste Kauf auf der Spiel. den wir jemals gemacht habe. Geiles Cover, überragende Miniaturen der großen Alten … keine zwei Sekunden später hat die Kreditkarte gebrannt.
  • Sanctum (Czech Games Edition)
    Böse auf die Nase gefallen sind wir dann aber bei einer gefühlt sehr ähnlichen Kaufentscheidung. Geiles Cover, fettes Monster, aber ein grottiges Spiel…. die Rede ist von SANCTUM. Braucht ihr nicht googeln… vergesst den Titel direkt wieder. ;)

(zum Kanal)


Sascha von „Brettspiel-Angebote“

Brettspiel-Angebote

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Auf der Messe habe ich blind gekauft: Die Piraten der 7 Weltmeere, Great Western Trail, Cooper Island, Lux Aeterna, Whistle Stop.

Alles andere habe ich zumindest einmal vor Ort angespielt und für gut befunden. Von den obigen war keins enttäuschend. Allerdings sind die letzten beiden weiterhin ungespielt. Ich selektiere vorher dich extrem. Daher eher wenig Fehlkäufe.

(brettspiel-angebote.de)


Andreas vom „Brettspiel Dude“ YouTube-Kanal

Brettspiel Dude - SPIEL'21 Brettspiel Vorschau-Highlights von rund 60 YouTube-Kanälen, Podcasts & Blogs

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Ich kaufe eigentlich nie Spiele nur aufgrund einer Gelegenheit. In der Regel plane ich vorher, welche Spiele ich haben möchte und bin gegebenenfalls nur enttäuscht, wenn sie noch nicht da sind.

  • Teotihuacan (Schwerkraft-Verlag)
    war 2018 ein solider Kauf, den ich bis heute nicht bereue.

(zum Kanal)


Robert vom „Brettspiel Guru“ YouTube-Kanal

Brettspiel Guru

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Ich muß sagen, dass ich sehr sehr wenig auf Messen kaufe, max. 3 Spiele. Und ich bestimmt schon 3 Jahre nicht mehr in Essen war.

Dafür bin ich jedes Jahr bei uns in Bremen auf der Messe.

(zum Kanal)


Monti vom „Brettspiel Live“ YouTube-Kanal

Brettspiel Live

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Fehlkäufe hatte ich bisher nur 2

  • Clinic (Giant Roc)
  • Crown of Emara (Pegasus Spiele)

beide aber nicht aus Essen. ;-)

(zum Kanal)


Björn vom „Brettspiel Podcast“

Brettspiel Podcast - SPIEL'21 Brettspiel Vorschau-Highlights von rund 60 YouTube-Kanälen, Podcasts & Blogs

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Da es ENDLICH meine erste SPIEL wird, hab ich bisher weder Fehlkäufe noch tolle Blindkäufe gehabt.

Mal schauen was da dieses Jahr dann passieren wird. ;-)

(brettspiel-podcast.podcaster.de)


Patrick von „Brettspielblog.ch“

brettspielblog-ch

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Ich muss gestehen, ich bin nicht der Typ „Blindkäufer“. Ich informiere mich sehr gut über Spiele, die für mich interessant sind.

  • The Networks (Board & Dice)
    habe ich zuletzt ganz spontan mitgenommen, das Spiel war ganz ok.

Erstaunlich fand ich die Entwicklung der Spiele des kleinen Mogel Verlags, der nun aber als Studio für andere Verlage Spiel entwirft.

(brettspielblog.ch)


Christoph von „Brettspielbox“

Brettspielbox

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?

  • Abenteuer Tiefsee (Oink Games)
  • Rumble Nation (Hobby Japan)
  • Welcome to (Blue Cocker Games)

Fehlkäufe eher weniger, da ich durch die Recherche für meine Vorschau gut informiert bin. Früher habe ich sicherlich bei den Fragor Brothers blind zugegriffen. Nicht immer vernünftig.

(brettspielbox.de)


Dennis vom „Brettspiele & mehr“ YouTube-Kanal

Brettspiele & mehr - SPIEL'21 Brettspiel Vorschau-Highlights von rund 60 YouTube-Kanälen, Podcasts & Blogs

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Echt erfreuliche Blindkäufe waren z.B.

  • Rise of the Necromancers ( MOOD Publishing)
  • The Magnificent (Pegasus Spiele)
  • Flick of Faith (Mirakulus)

Fehlkäufe waren z.B.

  • Arkham Horror: Letzte Stunde (Fantasy Flight Games)
  • Cultistorm (Purple Meeple Games)

(zum Kanal)


Oliver vom „Brettspielen Düsseldorf“ YouTube-Kanal

Brettspielen Düsseldorf

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Neben den Blindkäufen bereits stark ge-hypter Spiele (Everdell, Star Wars Rebellion etc.) finde ich die SPIEL gerade sympathisch, um auch kleinere Verlage und unbekanntere Spiele zu entdecken.

Erfolgreiche Mitbringsel waren hier u.a. Hyperborea, Star Trek Ascendancy oder Heart of Crown.

Soviele Fehlkäufe hatte ich offen gesprochen nicht – da ich mich versuche bestmöglich vor dem Kauf zu informieren. Aber manch ein Spiel ist inzwischen wieder ausgezogen; nicht unbedingt weil es schlecht ist, sondern teilweise weil es sich anders als erwartet spielte (Kampf um Rokugan oder Galaxy Defenders fallen mir da ein).

(zum Kanal)


Oliver und Rita von „Brettspielelust“

Brettspielelust Logo

Was waren eure besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Wir schlagen selten „blind“ zu und haben unsere Messekäufe meist angespielt oder vorher recherchiert.

  • Piepmatz (Lookout Games)
    Eine schöne Ausnahme und bis heute gern auf den Tisch kommt bei uns das 2018er-Kartenspiel Piepmatz.
  • Tajuto (Abacusspiele)
    Gar nicht gezündet hat Knizias Tajuto. Auf der Messe 2019 ein optischer Hingucker, aber beim Spielen zu Hause kam nur noch Frust auf.

(brettspielelust.de)


Diana von „brettspieler.de“

Brettspieler

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Die Fehlkäufe kann ich leider nicht mehr zählen – in meinem Spieleregal stehen etliche davon, die einmal gekauft nie gespielt wurden. Was nicht heißen soll, dass die Spiele pauschal schlecht sind, aber es gibt einfach viel zu viele gute Alternativen, so dass diese Spiele nie wieder auf den Tisch kamen.

Blindkäufe tätige ich schon seit ein paar Jahren eher selten – der Grund dafür steht im ersten Satz ;-). Aber ich lasse mich in Essen immer wieder gerne überraschen und ein Blindkauf ist nicht ausgeschlossen!

(brettspieler.de)


Georg vom „Brettspielfreunde Rhein-Sieg“ YouTube-Kanal

Brettspielfreunde Rhein-Sieg - SPIEL'21 Brettspiel Vorschau-Highlights von rund 60 YouTube-Kanälen, Podcasts & Blogs

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?

  • EXO Mankind Reborn (PlastCraft Games)
    War der einzige Blindkauf 2019.

(zum Kanal)


Pam und Michael vom „Brettspielgarde“ YouTube-Kanal

Brettspielgarde

Was waren eure besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Blindkäufe machen wir eher selten dank Vorab-Infos durch BGG oder den Verlagen. Fehlkäufe gab es zum Glück auch aus demselben Grund nicht oft.

  • Coaster Park (Pandasaurus Games)
    Da fällt uns aktuell nur Coaster Park ein. Das war leider ein Spiel, das uns nicht überzeugen konnte.

(zum Kanal)


Vali und Chris vom „Brettspielgeeks“ Kanal

Brettspielgeeks

Was waren eure besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?

  • Hyperborea (Asmodee)
  • Alice in Wordland (Drawlab Entertainment)

(zum Kanal)


Sonja von „Brettspielpoesie“

Brettspielpoesie

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?

  • Sheep & Thief (Japon Brand)
    Ein Blindkauf war damals die japanische Version von Sheep & Thief mit kleinen Wattebäuschchen als Schafe. Später gab es eine deutsche Verison von Pegasus, die mir optisch einfach nicht zusagt. Auch wenn die leicht rollenden Schafe des Originals wahnsinnig unpraktisch sind, so bin ich dioch froh das Spiel auf diesem Weg kennen gelernt zuhaben.

Ich habe in den ersten Jahren auf der SPIEL wirklich noch alle Spiele eingesackt, die Schafe enthalten, daruter waren tatsächlich einige weniger gute Spiele. Da schaue ich mittlerweile genauer hin und nehme auch Schafspiele nur noch dann mit, wenn die Spiele vielversprechend erscheinen. Eine weitere Lehre aus den ersten Messe-Jahren besteht darin bei stark reduzierten Messepreisen nicht immer und überall zuzuschlagen, der schwindende Platz im Spieleregal macht eine Selektion einfach notwendig und da rächt sich mittlerweile das Einkaufsverhalten der vergangenen Jahre. ;-)

(brettspielpoesie.de)


Olli vom „BrettSpielTeddy“ YouTube-Kanal

Brettspielteddy

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Ich war das letzte mal 2018 auf der Messe. Damals war ich noch nicht sooooo tief im Thema und habe hauptsächlich nur Spiele gekauft, die ich auf der Liste hatte. Denke dieses Jahr werden aber einige Blindkäufe dabei sein. :-)

(zum Kanal)


Christian von „BrettundPad“

brettundpad

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?

  • Terraforming Mars (Schwerkraft-Verlag)
    Der beste Blindkauf war wohl Terraforming Mars auf der SPIEL. Das hätte ich direkt auf der Messe wieder verkaufen können. War ein Brettspiel jemals wieder so heiß begehrt innerhalb der Messezeit?
  • Coaster Park (Pandasaurus Games)
    Mein größter Fehlkauf war definitiv Coaster Park. Was für eine coole Idee, die mich in der Praxis einfach nur in den Wahnsinn trieb.

(brettundpad.de)


Matthias vom „CoBo – Cooperative Board Games“ YouTube-Kanal

cobo Brettspiele

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Richtige Flops waren bei meinen Messekäufen bisher nicht dabei. Das liegt aber vermutlich auch daran, dass es mir große Freude bereitet mich in Vorbereitung auf die Messe ausführlich zu informieren und ganz gezielt vorzugehen.

Zwei Spiele, die ich vorher kannte und die damit auch auf meiner Liste waren, die ich aber eigentlich nicht kaufen wollte, waren

  • Brook City (Blacklist Games)
  • Ecogon (Gaiagames)

Beide spiele ich bis heute sehr gerne und bei ersterem würde ich nur zugern die kaum verfügbaren Erweiterungen kaufen.

(zum Kanal)


Nils vom „Cyril’s Brettspiele“ YouTube-Kanal

Cyril`s Brettspiele

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?

  • Hues and Cues (The Op)
    Mein bester Kauf letztes Jahr war mit Abstand Hues & Cues. Ich habe viel erwartet und noch mehr bekommen. Ein Spiel das ich einfach nur liebe!
  • Mage Knight (Pegasus Spiele)
    Aber auch das erste Mage Knight habe ich in Essen gekauft und ich habe es NIE bereut – bis heute eines meiner Highlights.
  • Machi Koro (KOSMOS)
    Fehlschläge gab es viele – doch der größte ist entweder Machi Koro (1. Version ohne Erweiterung – weil es die damals noch nicht gab) oder
  • Dice Masters (Wizkids)

(zum Kanal)


Sevan von „Der Brettspiele Podcast, den die Welt nicht braucht“

Der Brettspiele Podcast, den die Welt nicht braucht

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Brettspiel Blindkäufe sowie Fehlkäufe an der Messe hatte ich bisher noch nicht. Ich war schlichtweg noch nie auf der Messe. :-)

(derbrettspielepodcastdendieweltnichtbraucht.home.blog)


Melanie und Angelo vom „Die SpieleDinos“ YouTube-Kanal

Die Spieledinos

Was waren eure besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?

  • Yukon Airways (Ludonova)
    Von der letzten richtig statt findenden Messe (2019) war unser absoluter Top-Titel definitv Yukon Airways.
  • Ulanga (GDM Games)
    Der mega Flop-Titel ist Ulanga.

(zum Kanal)


Dirk von „DSD… Der Brettspielpodcast“

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?

  • Red Light – A Star Is Porn (Freak & Chic LLC)
    Brettspiel-Blindkäufe habe ich eigentlich eher selten. In der Regel weiß ich vorher, was ich kriege. Naja, vielleicht am ehesten Red Light – A Star Is Porn (was als Spiel auch gar nicht mal schlecht ist, allerdings gibt es auch kaum Rezis dazu ;-)), aber da meinte ich vor allem die Chuzpe unterstützen zu müssen.
  • Gangster (Heidelberger Spieleverlag)
    Die einzigen Fehlkäufe waren Gangster von Heidelberger (naja, 2 € halt)
  • Flick ‚Em Up Winter der Toten (Ludonova)
    und Flick ‚Em Up Winter der Toten (aber nur, weil das nur auf einem filzbezogenen Spieltisch gut funktioniert und ich einen solchen nicht habe).

(dsdbrettspielpodcast.wordpress.com)


Hilko von „Du bist dran“

Du bist dran!

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Ich kaufe eigentlich nicht groß was blind, und Fehlkäufe sind auch immer relativ, ich spiele halt viele Sachen einmal und gebe sie dann weiter. Das ist eingeplant, daher ärgere ich mich da auch nicht groß.

Ich hoffe immer, dass ein paar spannende Sachen übrig bleiben. Außerdem kaufe ich gar nicht so viel, sondern tausche mehr oder lasse mir Sachen mitbringen, die auf der Messe gar nicht erhältlich sind.

(lidude.net)


Christian und Peter vom „Einzelspiel“ Podcast

Einzelspiel Podcast - SPIEL'21 Brettspiel Vorschau-Highlights von rund 60 YouTube-Kanälen, Podcasts & Blogs

Was waren eure besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?

Christian
Ich informiere mich meistens sehr ausführlich vor der Messe, und kaufe selten blind.

  • Mandala (Lookout Games)
    Auf der Spiel 2019 habe ich mir nach einer Demo-Partie Mandala gekauft, davon bin ich immer noch begeistert.
  • Escape the Dark Castle (Themeborne Ltd. )
    Natürlich sind auch einige Spiele inzwischen wieder aus der Sammlung raus gewandert, Escape the Dark Castle fande ich auf der Messe spannend und habe es gekauft, zuhause war die Begeisterung dann aber nicht mehr so hoch.

Peter
Zwei Spiele, die ich in Essen gekauft habe, ohne sie vorher getestet zu haben oder mir einen ganzen Playthrough angeschaut zu haben und die mich total begeistert haben, sind:

  • Arboretum (Renegade Game Studios)
    das vielleicht gemeinste Kartenspiel auf dem Markt
  • It’s a Wonderful World (La Boîte de Jeu)
    und den Card-Drafting-Enginebuilder It’s a Wonderful World.
  • Reykholt (Frosted Games)
    Als großer Fan von Uwe Rosenberg und Frosted Games war für mich Reykholt leider ein Fehlkauf. Es war mir etwas zu emotionslos planbar, insbesondere im Solo Spiel.

(einzelspiel.podcaster.de)


Tobias von „Fjelfras“

Fjelfras

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Blindkäufe versuche ich zu vermeiden, denn schließlich gab einem die Messe oftmals die Möglichkeit des Anspielens. Trotzdem hält man sich nicht immer an diesen Grundsatz.

  • Colt Express (Ludonaute)
    Positiv überrascht wurde ich von COLT EXPRESS, was ich damals aufgrund des Aussehens und Themas ohne Nachzudenken eingepackt habe.
  • Bomarzo (Giochix.it)
    Als größten Flop muss ich wohl Bomarzo bezeichnen, was zwar wirklich toll aussah, spielerisch aber dann zu Hause überhaupt nicht überzeugen konnte.

(fjelfras.de)


Fabian vom „Game Over“ YouTube-Kanal

Game Over

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Meine besten Brettspiel-Blindkäufe auf der SPIEL waren bisher:

  • Spartacus (Gale Force Nine)
  • Yukon Airways (Ludonova)
  • Tyrannen des Unterreichs (Heidelberger Spieleverlag)

(zum Kanal)


Daniel vom „Genus solo“ YouTube-Kanal

Genus Solo

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Zum Thema Blindkäufe kann ich nichts sagen, da ich mich vorher immer informiere, bevor ich etwas kaufe.

Sehe ich etwas neues, was interessant aussieht, wird es notiert und ggf. später gekauft.

(zum Kanal)


Andreas von „Immer spielen“

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?

  • Westfrankenreich Spiele (Schwerkraft-Verlag)
    Beste Blindkäufe waren die Westfrankenreich-Spiele.

An die größten Fehlkäufe kann ich mich nicht mehr erinnern, da ich sie dann meistens wieder verkauft habe. :-)

(immerspielen.blogspot.com)


Manu vom „Insert Moin“ Podcast

Insert Moin

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Größter Fehlkauf: die Currywurst vorne an der Eckbude. Just don’t!

Bester Blindkauf: Der Spicy Burrito mit extra Guacamole. Könnte ich jeden Tag essen. :-)

(insertmoin.de)


Markus vom „jPlay“ YouTube-Kanal

jPlay YouTube Kanal

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?

  • Hollywood Boulevard (Blue Panther)
    Der interessanteste Titel dürfte hier wahrscheinlich „Hollywood Boulevard“ sein, welches ich auch tatsächlich immer mal wieder spiele. Die alten Filmplakate sehen schick aus, auch wenn die Mechaniken des Spieles ein wenig „alt“ wirken.

Eine ultimative Enttäuschung hatte ich bisher noch nicht, wobei es einzelne Spiele gibt, die – auch nach 5 Jahren – noch eingeschweißt im Regal stehen (was immer das bedeutet).

(zum Kanal)


Stephan vom „Krimimasters Krimskrams Kiste“-Blog

krimimaster

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?

  • Detective Club (HUCH!)
    Das war mein bisher bester Blindkauf.
  • Coma Ward (Everything Epic Games)
    war dagegen ein Fehlkauf.

(krimimaster.de)


Oliver vom „Männer, die auf Bretter starren“ Podcast

Männer die auf Bretter starren

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?

  • Kung Fu (Good Game Studio)
  • Alte Meister (Keep Exploring Games)

(ludokratie.net)


Tobias, Carsten, Ode und Hamlet vom „Meeplecast“ Podcast

Meeplecast - SPIEL'21 Brettspiel Vorschau-Highlights von rund 60 YouTube-Kanälen, Podcasts & Blogs

Was waren eure besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?

Tobias

  • Caligula (Post Scriptum)
    Einer meiner größten Fehlkäufe auf der Messe war Caligula von 2009, welches ich auf der Messe total Super fand aber dann in den Runden zu Hause überhaupt nicht mehr gezündet hat.

Carsten

  • La Cosa Nostra (Hard Boiled Games)
    Der beste Blindkauf war La Cosa Nostra. Ein grandioses Spiel!
  • Trismegistus (Board&Dice)
    Der größte Reinfall war das extrem unzugängliche, furchtbar sperrige Trismegistus.

Ode

  • Key Harvest (R&D Games)
    Da muss ich auf jeden Fall die Key-Spiele nennen – besonders Key Harvest! Die Spiele hab ich eigentlich seit Keythedral immer blind gekauft.
  • Deep Sea Adventure (Oink Games)
    Die schönste Erinnerung war aber wohl 2016 Deep Sea Adventure. Mein Freund Julian wusste, dass ich auf kleine, ungewöhnliche Würfelspiele stehe und wir sahen uns auf dem Gang in Essen innerhalb einer Masse an Leuten, gingen aneinander vorbei ohne anhalten zu können, weil es so voll war. Er rief mir nur „Deep Sea Adventure! Bestes Würfelspiel!“ zu. Ich nickte, kaufte es blind und bisher habe ich damit noch jede Runde begeistern können.
  • Cornish Smuggler (Grublin Games Publishing)
    Cornish Smugglers aus dem Jahr 2013 war, trotz großartiger Ideen und eines wundervollen Themas, ein ziemlich unausgegorenes Spiel.
  • Siena (Z-Man Games)
    Ähnlich erging es mir 2005 mit Siena, das als Spielbrett ein Gemälde verwendet hat, aber ohne weitere Symbolik zu verwenden und unspielbar war. Das Gemälde und dessen innewohnende Geschichte war vom Autor thematisch großartig erdacht – aber selbst mit Anleitung haben wir das Spiel nicht fehlerfrei spielen können. Und als wir uns irgendwann eingearbeitet hatten, was das Spiel auch nicht wirklich gut. Der Spielplan taugt allerdings als wunderschönes Wandbild.

Hamlet
Ich kaufe üblicherweise nicht so viele Spiele auf der Messe.

  • Brass: Birmingham (Roxley)
    Gefreut hatte ich mich damals über Brass: Birmingham und .
  • Everdell (Starling Games)
  • Escape: Der Fluch des Tempels (Queen Games)
    Mein größter Fehlkauf war das Brettspiel Escape: Der Fluch des Tempels. Das habe ich auch dann relativ schnell wieder verkauft.

Ich freue mich meistens über die Nebenprodukte, wie Aufwertungen der Spiele, die man auf der Messe bekommen kann. Der Besuch beim Stand von Spielmaterial.de ist dann auch fast Pflicht bei mir. Da kann man auch sonstige Sachen kaufen.

(meeplecast.de)


Marie vom „nordsprech – Brettspiele“ YouTube-Kanal

nordsprech - Brettspiele

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Da ich noch nie auf der SPIEL war, gab es nur mehr oder weniger wohlüberlegte Käufe von zuhause aus.

(zum Kanal)


Jen und Tina vom „Pile of Happiness“ Podcast

Pile of Happiness

Was waren eure besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Bei der Menge an Informationen, die inzwischen über nahezu alles verfügbar sind, und der Menge an Social Media, die wir konsumieren, gibt es so was wie einen echten Blindkauf eigentlich nicht. Am ehesten passen in die Kategorie:

  • Dawn of Peacemakers & Dale of Merchants (Snowdale Design)
    Auf der Spiel ’18 nach wenig Infos vorab am Stand entdeckt und dann sehr begeistert. Beides unverdient unter dem Radar geflogen!
  • Vengeance (Mighty Boards)
    War in Essen toll präsentiert und mit Gewinnspiel etc. vom Verlag sehr gut vermarktet. Stellte sich dann aber als komplette Enttäuschung dar.

(zum Podcast)


Benni vom „PottGamer“ YouTube-Kanal

Pottgamer

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Puh, das ist schwer, da ich selten blind Kaufe. Insofern kann ich diese Frage garnicht eindeutig beantworten.

  • Operators (Cogitate Games)
    Ein Fehlkauf war damals Operators, ein Bag Building PVP Game, mit coolen Ansätzen, aber im Gameplay hats total versagt.

(zum Kanal)


Axel von „Reich der Spiele“

Reich der Spiele

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
So ganz „blind“ kaufe ich nicht, weder auf der Messe noch im Handel oder online. Ein Testspiel sollte es schon sein. Daher habe ich aber auch keine wirklichen Flops erlebt. Einen bis zwei Spontankäufe erlaube ich mir auf der Messe aber schon.

  • Versailles (Heidelberger Speleverlag)
    Allerdings war ich ein wenig enttäuscht von Versailles. Wir haben nur zwei Runden auf der Messe testspielen dürfen, dann wurde abgebrochen. Bis dahin fand ich wirklich toll! Leider hat man so nicht herausfinden können, dass das Spiel am Ende nicht ganz ausgereift ist, was den Spielreiz deutlich senkt.
  • Inseln im Nebel (Schmidt Spiele)
    Der letzte Spontankauf, der mich bisher auch nicht enttäuscht hat, war Inseln im Nebel. Ein viel zu unterschätztes Spiel, wenn man sich an der Popularität orientiert.
  • Abracada…What? (Korea Boardgames)
    Nach wie vor am meisten überrascht haben mich bisher Spiele von Korea Boardgames, denen ich schon aufgrund der Farbgebung und Motivwahl eher wenig Beachtung geschenkt hätte. Zum Glück aber wurde ich einmal auf ein Presseevent eingeladen, bei dem mir einige Spiele vorgestellt wurden. Abraca…. What?? finde ich seitdem klasse und es kam bisher in allen Spielrunden gut an.

(reich-der-spiele.de)


Jasmin und Jan vom „Rheingespielt“ Podcast

RheinGespielt - SPIEL'21 Brettspiel Vorschau-Highlights von rund 60 YouTube-Kanälen, Podcasts & Blogs

Was waren eure besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Erst einmal hatten wir natürlich nie einen Fehlkauf. Wir sind doch topinformiert! :-) Aber es gab natürlich durchaus Spiele, die nicht wirklich gezündet haben.

  • Realm of Wonder ( Mindwarrior Games)
    Zum Beispiel war eines dieser Spiele Realm of Wonder, der großer Hinschauer bei dem Spiel waren die drei beweglichen Kreise aus denen das Spielbrett bestand. Spielerisch konnte es aber leider nach einer Partie nicht weiter überzeugen.
  • Word Bank (Blue Orange)
    Ein anderer Fehlkauf war Word Bank. Normalerweise mögen wir Spiele in denen es sich um Wörter dreht. Aber zum fehlenden Spielmaterial kam dann auch noch der fehlende Spielspaß.
  • Underwater Cities (Delicious Games)
    Unser größter Glücksgriff bei der SPIEL war Underwater Cities von Vladimír Suchý. Wir wussten nichts über das Spiel ausser das es irgendwas mit einem Unterwasser-Thema zu tun hatte. Das Spiel kam danach sehr sehr oft auf den Tisch.
  • Clank! In Space ( Dire Wolf)
    Ein anderer Blind-Glücksgriff war Clank! In Space. Hier wussten wir auch nicht vielmehr als das Clank! In Space besser sein sollte als Clank!, was wir bis dahin noch nicht gespielt hatten. Auch hier wurden wir gleich vom Spiel in seinen Bann gezogen, sobald wir es das erste Mal bei uns auf den Tisch hatten.

(brettspielerunde.de/show/rheingespielt)


Benni vom „Schnack und Schnauze“ Podcast

Schnack und Schnauze

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Meistens weiß man ja doch schon etwas über die Spiele – zumindest ein kleines bisschen.

  • Just One (Asmodee)
    Bei Just One habe ich damals aber halbwegs blind zugegriffen und es schlug voll ein.
  • Adventure Island (Pegasus Spiele)
    Mein größter Essen-Fehlkauf war wohl Adventure Island im Jahr 2018.

(schnackundschnauze.letscast.fm)


Sebastian vom „Solo Manolo“ Podcast

Solo Manolo

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?

  • Great Western Trail ( eggertspiele)
    Great Western Trail war 2016 mein bester Blindkauf. Ich wusste sehr wenig über das Spiel und hatte zu dem Zeitpunkt auch kaum was von Alex Pfister gespielt. Dann wurde es recht schnell zu meinem Lieblingsspiel, und selbst fünf Jahre später ist es immerhin noch auf Platz 2.
  • Realm of Wonder (Mindwarrior Games)
    Mein größter Fehlkauf war wahrscheinlich Realm of Wonder 2014. Das war mein erster Besuch der SPIEL und ich hab das nur gekauft, weil es so schick aussah. Damals dachte ich noch, dass es deshalb auch ein gutes Spiel sein muss.

(solomanolo.de)


Martin und Roland und vom „Solospieletreff“ Podcast

Solospiele Treff Podcast

Was waren eure besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Nachdem wir leider erst 2019 zum ersten und auch einzigen Mal auf der SPIEL waren, hatten wir noch keine großen Möglichkeiten für Fehlkäufe. Jedoch sind wir beide eher keine Spontan- bzw. Blindkäufer und gerade auf der SPIEL hat man ja die Möglichkeit so gut wie alles auszuprobieren oder wenigstens bei einem Probespiel zuzusehen.

Für uns stellt sich eher die Frage, welche Spiele hätten wir uns doch kaufen sollen. Martin z.B. ärgert sich heute noch, dass er sich Jagged Alliance damals nicht gekauft hat…

(solospieletreff.castos.com)


Marcel vom „Spiel mal wieder“ YouTube-Kanal

Spiel mal wieder

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?

  • Pony Express (Heidelberger Spieleverlag)
    Bester Blindkauf war Pony Express – im Heidelberger Sale auf meiner ersten SPIEL für unter 10€ bekommen, oft gespielt und bis heute im Regal.
  • Hengist (Lookout Games)
    Meine größte Enttäuschung war wohl Hengist – da dachte ich schon das Spiel sei kaputt oder die Anleitung falsch. Mit ein paar Hausregeln ging es halbwegs aber wurde dann doch recht bald abgegeben.

(zum Kanal)


Sabrina und Hanno vom „Spiele Story“ Podcast

Spiele Story

Was waren eure besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Vielmehr als nur Kaufimpulse bietet die SPIEL auch sehr großes Entdecker-Potential. So freuen wir uns immer tierisch darüber, wenn wir eine kleine Spiel-Perle aus einem fremden Land ergattern können. Spiele, die man so in Deutschland nicht mehr auf den Radar bekommt nach der Veranstaltung.

Fehlkäufe gibt es für uns nicht, da jedes Spiel, dass auf der Messe in unsere Taschen wandert, gespickt ist mit schönen Erinnerungen und witzigen Stories.

Und da schließt sich der Kreis: Jedes Spiel erzählt eine Geschichte – und wir können dank diesem schönen Hobby & Beruf ein Teil davon sein.

(spielestory.de)


Kaddy und Funfairist von „Spielfritte“

Spielfritte

Was waren eure besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?

Kaddy
Fehlkäufe? Haaahaaaa. So viele! Vor allem in den Tiefen der Schnäppchen-Gruben hab ich schon so viel Kohle für Schund gelassen … 3 EUR? Nehm ich mit! ;-)

Ich hab auch manchmal Spiele gekauft, die richtig Spaß gemacht haben, wenn ich sie am Stand angespielt habe und zu Hause hat sich das dann irgendwie als … Nix rausgestellt. Ich glaub, ich hab sogar Spiele, die noch OVP sind von der Messe 2017 … ob ich sie jemals auspacken werde ….? Schauen wir mal. ;-)

Funfairist
Und sicherlich werden auch wieder manch Gurken in die Tasche hüpfen, wie in den Jahren zuvor. Aber ganz ehrlich, ich will gar keine Titel nennen und hier hämisch noch an Fehlkäufe mich erinnern. Damals, als ich sie gekauft hatte, hat sich das gut angefühlt. Und fertig.

Ich erinnere mich noch gerne an die fröhlichen Augen mancher, die nach der jeweiligen Messe ein Spiel mehr von mir geschenkt bekommen haben. Gurke hin – Gurke her.

(spielfritte.de)


Ingo vom „Spielkult“ YouTube-Kanal

Spielkult

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Blindkäufe kamen bei mir auf der Messe äußerst selten vor, da ich mich in den vergangenen Jahren eigentlich immer schon im Voraus damit beschäftigt habe, was ich haben möchte. Ich kann mich nicht mal mehr an einen echten Blindkauf erinnern.

Das gleiche trifft auf Fehlkäufe zu. Vielleicht gab es mal ein Spiel, dass in unseren Spielegruppen letztlich nicht bei der Mehrheit gezündet hat, aber alles was ich mir selber gekauft habe, ist, so würde ich behaupten, ist auch in meiner persönlichen Sammlung geblieben.

Fehlkäufe bei Kickstartern oder aktuellen online bestellten Spielen sehen da schon anders aus. Da gibt es immer wieder mal Titel, die schön aussahen, sich nett anhörten und am Ende dann nicht gut waren. Auf der SPIEL gibt es dagegen halt die Möglichkeit, Spiele vorher auszuprobieren. :)

(zum Kanal)


Dirk von „Spielmonster“

Spielmonster.de

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
An Käufe, die mich total enttäuscht haben, kann ich mich gar nicht erinnern. Ok, das eine oder andere Spiel aus dem Schnäppchen-Bereich entpuppte sich dann vielleicht auch nicht als Überflieger, aber da war dann in der Regel eh nicht viel Geld im Spiel.

  • Atlantis Rising (Elf Creek Games / Skellig Games)
    Der letzte Blindkauf, der mich sehr überraschte, war auf der SPIEL 2019 das Game Atlantis Rising. Zuvor absolut gar nichts davon gehört oder gelesen, obwohl es ja schon die „Second Edition“ ist. Tolles und hübsches Koop-Spiel.

(spielmonster.de)


Oliver vom „Spielevater“ Blog

Spielevater

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?

  • La Cosa Nostra (Hardboiled Games)

Fehlkauf hatte ich eigentlich noch nie, außer im Bistro. ;-)

(spielevater.de)


Ingo vom „Spielträumer“ Podcast

Spielträumers

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?

  • Dicium (Geek Attitude Games)
    Bester Blindkauf, oder sagen wir besser Dreiviertelblindkauf war Dicium, eine Sammlung an Spielen (ein Rennen, ein Dungeoncrawler, ein Ausbreitungsstrategiespiel und ein asymmetrisches Konfliktspiel mit Teamoption), die alle einen einfachen kniffelartigen Grundmechanismus haben. Hier macht mir das Gesamtkonzept Spaß, die einzelnen Spiele funktionieren gut, sind aber sicher nicht die Creme de la Creme des entsprechenden Genres.
  • Discover: Zu unentdeckten Landen (Fantasy Flight Games)
    Fehlkäufe verkaufe und vergesse ich in der Regel schnell, aber eine echte Enttäuschung war Discover.

(spieltraeumer.de)


Christoph von „Victoria Parta Spiele“ YouTube-Kanal

Victoria Parta Spiele

Was waren deine besten Brettspiel-Blindkäufe und deine größten Fehlkäufe auf der SPIEL bisher?
Beste Blindkäufe Top 5 in Essen, immer jeweils sofort im Erscheinungsjahr zugeschlagen:

  • Princes Of The Renaissance (Warfrog Games)
    2003
  • Age of Steam (Warfrog Games)
    2003
  • Brass (Warfrog Games)
    2003
  • Caylus (Ystari Games)
    2005
  • Funkenschlag (2F-Spiele)
    2004

Flops gab es auch viele, auch jeweils im Erscheinungsjahr. Beispiele:

  • Munchkin (Steve Jackson Games)
    2003
  • Meeple War (CMON)
    2016
  • Wildlands ( Osprey Games)
    2018

(zum Kanal)

Was waren deine größten Fehlkäufe und besten Blindkäufe auf der SPIEL?

Nun würde mich natürlich sehr interessieren, welche tollen Blindkäufe ihr auf der SPIEL schon gemacht habt und bei welchen Fehlkäufen ihr euch nach der Messe geärgert habt.

In Kürze gibt es von mir einen Artikel mit Tipps zum Messe-Kauf. Auf was ihr achten solltet, um keine Fehlkäufe zu tätigen.

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Verlosungen, Top-Listen ...


Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.

3 Kommentare

  1. Tom

    Was für ein cooler Blog-Beitrag!
    Super Idee und interessant. Es gibt ja schon ein paar Favoriten, die bei Einigen blind „eingeschlagen“ haben.
    Selbst war ich noch nie auf der Spiel, von daher gibt es dort auch keine Tops/Flops. Aber ein paar andere Spontan-/Blindkäufe gab es (früher) schon, die nicht so toll waren, z.B. CitiesUp, Bottle oder Rapa Nui.
    Mach weiter so – auch mit Deinem Podcast!

    • Peer

      Danke dir und Rapa Nui fand ich auch nicht toll. :-)

  2. Nele

    Vor 2 oder 3 Jahren war ich mega gehyped von der Idee des Spiels „The troubled life of Billy Kerr“, so dass wir extra noch mal übers ganze Messegelände zurückgelatscht sind, um es zu holen, obwohl wir wenig drüber wussten. Leider hat uns das Spiel dermaßen gelangweilt, dass ich die Story dann einfach so nachgelesen habe und das Spiel uns wieder verlassen durfte. Und „The Snitch“ sind wir bis heute nicht wieder losgeworden – ungespielt! 😅

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.