Die große Brettspiel-Messe SPIEL in Essen ist eine Kaufmesse und viele Besucher kaufen dort eine Vielzahl an Neuheiten oder sichern sich verlockende Schnäppchen.

Solche Spontankäufe können sich natürlich lohnen und es macht Spaß mit vielen neuen Spielen nach Hause zu kommen, aber auch Fehlkäufe sind möglich.

Deshalb ist Vorsicht geboten und ich möchte euch im Folgenden einige Tipps für den Kauf von Spielen auf der Messe SPIEL in Essen geben.

Für evtl. enthaltene Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Warum überhaupt Spiele auf der Messe kaufen?

Das ist eine gute Frage und es gibt verschiedene Antworten darauf.

Zum einen gibt es auf der Messe neue (und auch ältere) Spiele, die es sonst nicht gibt. Gerade Brettspiele von ausländischen Verlagen sind oft nur auf der Messe relativ einfach zu bekommen. So sind sicher wieder ein paar japanische Verlage da und diese Spiele bekommt man sonst nur schwer. Und dann mit Zoll und hohen Versandkosten.

Ähnlich sieht es mit Kickstarter-Titeln aus, die teilweise ebenfalls auf der Messe verkauft werden. Auch hier bietet sich auf er Messe eine gute Chance einfach und ohne Versandkosten an solche Titel zu kommen.

Aber auch viele neue Retail-Spiele, die ganz normal auf deutsch hier in den Handel kommen, gibt es auf der SPIEL oft eher. Teilweise sind diese dann erst Monate später normal im Handel zu erwerben. Und wer will schon auf ein neues Spiel vom Lieblingsautor so lange warten?

Nicht zu vergessen sind die Schnäppchen, die man auf der SPIEL ebenfalls machen kann.

Es gibt also viele Gründe auf der Messe einzukaufen, aber einige Dinge solltet ihr dabei unbedingt beachten, um nicht enttäuscht zu werden.

Kaufst du Neuheiten auf der SPIEL in Essen?

Ergebnis

Tipps für den Messe-Einkauf

Die folgenden Tipps helfen dabei im Nachhinein keine Einkäufe auf der SPIEL zu bereuen.

Gut vorbereiten

Eine gute Vorbereitung ist wichtig. An mehreren Stellen im Netz gibt es Listen mit Neuheiten. Neben meinen Neuheiten- und Top 10 Listen hier im Blog, findet ihr eine umfangreiche Liste auf BGG.

Ebenso gibt es Neuheiten-Listen im SPIEL GUIDE, den es als PDF direkt bei der Messe zum Herunterladen gibt.

Mit Hilfe dieser Listen könnt ihr euch auf die Messe vorbereiten und eine eigene Liste mit den Spielen aufstellen, die ihr unbedingt haben wollt bzw. die ihr euch genauer anschauen möchtet.

Dabei ist der Spielname allein ja meist nicht ausreichend. Deshalb schaue ich mir diese Neuheiten auf BoardGameGeek.com an. Da findet man meist viele Informationen, Fotos und Videos dazu. Bei einem Teil gibt es auch schon die Regeln zum Download, was natürlich ebenfalls dabei hilft, das Spiel besser einzuschätzen.

Finden sich die Regeln nicht bei BGG, lohnt sich oft ein Blick auf die Verlagswebsites. Auch dort finden sich viele Regel-PDFs von Neuheiten. Evtl. gibt auch schon erste Rezensionen, die man sich anschauen kann.

Auf diese Weise kann man schon mal vorsortieren und aus den hunderten Neuheiten jene rausfiltern, die einen besonders interessieren. Mit Hilfe des Tabletop Together Tools kann man die Neuheiten in Kategorien einordnen: Need, Want, Like und Maybe.

Neue Spiele auf der Messe SPIEL in Essen kaufen - Darauf solltet ihr achten!

Das Schöne an diesem Tool ist zudem, dass man sich diese Spiele dann auch in einer Liste ausdrucken lassen kann, die man idealerweise nach Hallen sortiert. Auf diese Weise hat man gleich was Ausgedrucktes, mit dem man durch die Hallen gehen kann. Man kann darauf abhaken, was man sich angeschaut bzw. gekauft hat.

Um den Überblick über die verschiedenen Hallen nicht zu verlieren, lohnt sich ein Blick auf die Hallenpläne von Christoph, die er jedes Jahr auf seinem Blog bereitstellt.

Hype-Spiele können auf der Messe übrigens schnell ausverkauft sein. Hier lohnt es sich diesen Verlag gleich am Morgen aufzusuchen und zuzuschlagen.

Anspielen auf der Messe

Um Fehlkäufe zu vermeiden, sollte man nicht jedes Spiel, welches man interessant findet, blind kaufen. Auf der SPIEL in Essen gibt es an vielen Verlangsständen die Möglichkeit Spiele anzuspielen.

Oder man kann sich das Spiel zumindest an den Ständen erklären lassen, wenn man keine Zeit für eine Partie hat oder kein Platz frei ist. Auf diese Weise bekommt man natürlich einen besseren Eindruck, als nur vom Regellesen.

Allerdings ist es auf der Messe laut und oft sitzt man mit fremden Personen am Tisch. Dass nicht jeder Erklärer die Regeln sattelfest erklären kann, kommt hinzu. Deshalb ist der Messeeindruck eines Spiels so eine Sache. Dieser kann täuschen, aber dennoch ist es oft gut etwas anzuspielen, um sich ein besseres Spiel zu machen.

Sprache?

Neue Spiele auf der Messe SPIEL in Essen kaufen - SpracheNicht alle Spiele sind in deutsch verfügbar. Über 60% der ausstellenden Verlage stammen aus dem Ausland und diese bringen oft englischsprachige Titel mit oder sogar ganz andere Sprachversionen.

Deshalb sollte man beim Kauf von neuen Spielen darauf achten, welche Sprachversion diese haben. Zudem lohnt sich ein Blick auf das Spielmaterial. Ist es sprachneutral oder nicht?

Falls die Anleitung englisch ist, aber das Spielmaterial sprachneutral, kann man es in der eigenen Spielerunde viel einfacher erklären. Das hängt aber ganz von der Spielrunde ab und ob ihr euch mit einer englischsprachigen Anleitung herumschlagen wollt.

Falls Fremdsprachen für euch nicht in Frage kommen, könnt ihr natürlich auch warten. Viele Spiele kommen später auf deutsch heraus, aber nicht leider alle.

Nicht zu sehr von den Schnäppchen verführen lassen

Auch wenn es in diesem Jahr anscheinend keinen großen Schnäppchen-Markt geben wird, den Asmodee in den letzten Jahren am Start hatte, wird es dennoch viele Schnäppchen geben.

Auch wenn die Preise dieser Schnäppchen sehr verlockend sind, so solltet ihr euch auch über diese Spiele gut informieren. Oft sind diese Spiele nicht umsonst im Preis gesenkt.

Stellt euch diese Frage: „Würde ich das Spiel auch zum Normalpreis kaufen?“. Wenn ihr das mit Ja beantworten könnt, solltet ihr zum Schnäppchenpreis zuschlagen. :-)

Empfehlungen nutzen

Sind Freunde und Bekannte ebenfalls auf der Messe unterwegs? Dann fragt sie, was sie bereits angespielt haben und holt euch persönliche Empfehlungen.

Trotz der vielen Vorschau-Listen und Artikel wird es auf der Messe viele Spiele geben, von denen ihr noch nichts gehört habt. Das ist ja auch eine der schöne Sachen an der SPIEL.

Empfehlungen von Bekannten (oder auch während der Messe erscheinende Artikel oder Videos) können sehr dabei helfen Geheimtipps und wirklich gute Spiele zu entdecken.

Dopplungen vermeiden

Ein weiterer Kauf-Tipp ist, dass ihr Dopplungen vermeiden solltet. Wenn auch andere Spielerinnen und Spieler aus eurer Spielegruppe auf der Messe sind, dann sprecht euch mit denen ab.

Es macht keinen Sinn, wenn ihr dasselbe Spiel dreimal kauft, denn für eure Spielerunde braucht ihr es nur einmal. Wenn es dann wirklich toll ist, könnt ihr es später noch nachkaufen.

Sprecht ihr euch gut ab, dann bringt ihr am Ende viele verschiedene Spiele für eure Spielrunde aus Essen mit und habt eine Menge zum Ausprobieren.

Verfügbarkeit

Die spätere Verfügbarkeit kann ebenfalls ein Kaufkriterium sein. So lege ich mir meist lieber die Spiele auf der Messe zu, die es sonst nicht so einfach gibt.

Die schon angesprochenen Kickstarter oder Spiele von ausländischen Verlagen landen deshalb oft eher in meiner Tasche, als die aktuellste KOSMOS-Neuheit.

Zumindest ist die Verfügbarkeit ein Kriterium, wenn man sich zwischen verschiedenen interessanten Titel entscheiden muss.

Transport der Brettspiele

Beim Einkaufen auf der Messe spielt natürlich auch eine Rolle, wie gut ihr die Spiele transportieren könnt. Wer das eigene Auto in der Nähe der Messehallen geparkt hat, der kann mitten am Tag relativ problemlos die Einkäufe dort hinbringen.

Wer dagegen mit der Bahn gekommen ist oder weit entfernt parkt, kann das nicht. Das sollte man beim Einkaufen beachten.

Allerdings bietet die Messe in diesem Jahr die Möglichkeit große Brettspiel-Taschen und Rücksäcke an der Garderobe abzugeben und diese im Laufe des Tages zu befüllen. Auf diese Weise spart man sich zumindest den zusätzlichen Weg zum Auto.

Ich habe einen eigenen Artikel zum Thema Brettspiel-Transport veröffentlicht, in dem ich weitere Tipps dazu gebe.

Neue Spiele auf der Messe SPIEL in Essen kaufen - Transport

Budget setzen

Zusammen mit der Vorbereitung solltet ihr euch ein Budget setzen, wie viel ihr ausgeben wollt. Das hilft sehr dabei Kauf-Entscheidungen auf der Messe zu treffen und nicht einfach alles zu kaufen, was interessant klingt.

Natürlich könnt ihr dann gegen Ende eures Messebesuchs das Budget überschreiten, falls ihr noch etwas Tolles entdeckt, aber zumindest übernehmt ihr euch nicht zu sehr und habt früh schon kein Geld mehr.

Bargeld und Kreditkarte

Früher konnte man auf der Messe oft nur per Bargeld bezahlen, da die meisten Verlage kein Kartenlesegerät hatten. Das hat sich durch Corona anscheinend etwas geändert und nun gibt es laut der Messe mehr Möglichkeiten per Keditkarte und ggf. EC-Karte zu bezahlen.

Ihr müsst also nur einen Teil eures Budgets als Bargeld mit euch herumtragen und könnt vieles mit Karte bezahlen. Seid aber auf beides vorbereitet, denn es kann sein, dass manch ein Stand nur eine von beiden Möglichkeiten akzeptiert.

Kann man wirklich Geld sparen bei Messekäufen?

Das waren nun also meine Kauf-Tipps für die Messe SPIEL und ich hoffe, ihr habt damit eine bessere Kauferfahrung und möglichst keine Fehlkäufe.

Eine Frage, die ich öfter höre, ist die Folgende: „Kann man wirklich Geld sparen bei Messekäufen?“

Teilweise ist das auch heute noch möglich, aber gefühlt machte man früher häufiger Schnäppchen auch bei neuen Spielen. Mittlerweile kommt das nicht mehr so häufig vor.

Allerdings gibt es oft Promos dazu und zumindest kleine Preisnachlässe, so dass es sich dennoch lohnen kann auf der Messe zuzuschlagen. Gerade für Promo-Fans ist das schon spannend.

Brettspiel-Promos

Man muss dabei aber auch sehen, dass die Messe für viele kleinere Verlage eine tolle Möglichkeit ist 100% der Verkaufs-Einnahmen zu behalten. Von daher ist es für mich okay dort auch zum ganz normalen Preis einzukaufen.

Später bekommt man vieles dann sicher auch günstiger und wer warten kann, kann das gern tun. Aber nicht alle Spiele gibt es später zu Schnäppchen-Preisen.

Viel Spaß beim Shoppen

Das waren meine Tipps, um neue Spiele auf der Messe SPIEL in Essen zu kaufen. Ich hoffe, ich halte mich in diesem Jahr selbst an meine eigenen Tipps. :-)

Einen Hörtipp habe ich noch für euch. Das Beeple-Radio hat pünktlich zur Messe eine Episode genau zu diesem Thema veröffentlicht. Da lohnt sich das reinhören.

Mich würde nun interessieren, wie ihr eure Messe-Käufe plant und wie ihr dabei vorgeht. Habt ihr noch weitere Tipps?

Hinterlasst gern einen Kommentar. :-)