Brettspiel NewsViele neue Brettspiel-Titel wurden in der letzten Woche angekündigt. Dabei hat vor allem Pegasus mit seiner kompletten 2018 Release-Liste für Aufsehen gesorgt.

Aber auch weitere interessante News zu neuen Brettspielen erwarten euch im Folgenden, ebenso wie eine kontroverse Umfrage bzgl. der nächsten SPIEL in Essen.

Viel Spaß mit den Brettspiel-News.

Pegasus Line-Up 2018

Im Verlaufe der letzten Woche hat Pegasus die Neuheiten für 2018 bekannt gegeben. In der Liste finden sich aber nicht nur Spiele, die in 2 Wochen in Nürnberg präsentiert und kurz danach veröffentlicht werden. Wir erfahren ebenfalls, was uns im Herbst erwartet.

Und die Liste ist wirklich lang, finden sich darin doch mehr als 40 Titel, bei denen Pegasus entweder der Verlag oder der deutsche Vertrieb ist.

Unter den Familienspielen finde ich zwar das eine oder andere ganz interessant, da ich es mit meiner Familie spielen kann, aber besonders interessiert bin ich natürlich an den Kenner- und Expertenspielen. Und da finden sich viele interessante Ankündigungen.

Z.B. bin ich sehr gespannt auf Santa Maria und Outlive, die bereits im März erscheinen sollen.

Alien Artifacts, Mythos Tales, SMOG: Rise of the Molochs und Spirit Island folgen dann später.

Spannend sind aber auch die angekündigten Erweiterungen zu Great Western Trail und Imperial Settlers.

Alles in allem ein sehr starkes Lineup für 2018 wie ich finde. Zudem kann ja gerade zum Ende des Jahres noch das eine oder andere hinzukommen.

Komisch finde ich nur, dass neben der 2.Edition von Eclipse (juhu, aber leider erst im Oktober) nichts von der ebenfalls letztes Jahr angekündigten Neuauflage von Nations zu lesen ist. Schade.

Frosted Games wächst

Und weil wir gerade mal bei Pegasus sind, es gibt noch eine weitere interessante Info. Man wird den Vertrieb von Frosted Games Brettspielen übernehmen, was für Matthias ein großer Erfolg ist.

Mit interessanten Titel wie 13 Tage – Die Kuba-Krise 1962 und Ausgespielt! – Der Messe-Krimi hatte er bereits für Aufsehen gesorgt. Durch den Vertrieb durch Pegasus sollten die Verkaufszahlen nochmal deutlich steigen.

Das freut mich für Bretterwisser Matthias und seinen engagierten Verlag.

VIP-Tickets für die SPIEL in Essen

Gemischte Reaktionen hat eine Umfrage der Veranstalter der SPIEL in Essen hervorgerufen. Auf Facebook hatte man die Idee präsentiert, ein zusätzliches Ticket einzuführen, welches den Eintritt schon um 9 Uhr ermöglicht. Allerdings für 10 Euro zusätzlich pro Tag!

Auf den ersten Blick kann man nachvollziehen, dass Lösungen für den Besucherandrang gesucht werden und 2 Einritts-Zeiten würden da schon irgendwie helfen. Allerdings bekommt das ganze mit der Ankündigung, dass die Messe evtl. auch schon eine Stunde eher schließen soll, also 18 Uhr statt wie bisher 19 Uhr, doch ein Geschmäckle. Schaut eher nach einer Preiserhöhung durch die Hintertür aus. Mal schauen, was da noch so passiert, die Umfrage ist mittlerweile jedenfalls wieder offline.

Einen ersten Scherz diesbezüglich hat sich ein Foren-User auch schon erlaubt. Im Unknowns-Forum wurde eine Fake-Ankündigung veröffentlicht, dass Rollkoffer, Trolleys und Bollerwagen in Zukunft 5 Euro pro Tag auf der SPIEL kosten soll. Auch wenn das nur ein Fake war, so finde ich das eigentlich sinnvoll. Es nervt schon, wenn in den eh schon übervollen Gängen auch noch Leute mit Wagen und ähnlichem unterwegs sind.

Forum Trajanum

Ein neuer Stefan Feld erscheint 2018 bei HUCH!. Mit Forum Trajanum gibt es von ihm und Michael Rieneck eine weitere Zusammenarbeit nach Merlin, was allerdings durchaus gespaltene Reaktionen hervorgerufen hat.

Viel ist über das Brettspiel aber noch nicht bekannt. Es geht um den Bau des namensgebenden Forum Trajanum (Trajansforum). Die Spieler sind Gouverneure von römischen Provizen. Sie müssen den eigenen Reichtum vergrößern und gleichzeitg das Monument zu Ehren Trajans bauen. Hört sich interessant an.

CATAN – Der Austand der Inka

CATAN und kein Ende. Die überaus erfolgreiche Spielereihe bekommt 2018 einen weiteren Ableger.

CATAN – Der Aufstieg der Inka lautet der Titel. Es geht thematisch also nach Südamerika bevor die Europäer dort landeten.

Spielerisch wird sich sicher nicht so viel ändern, auch wenn ein paar Besonderheiten bereits bekannt sind. So wird es z.B. weitere Waren geben und man kann Rohstoff-Quellen anderer Spieler übernehmen.

Mit rund 40 Euro ist der Preis deutlich niedriger, als bei der Game of Thrones Variante, die mir einfach zu teuer war. Im Juli 2018 soll es soweit sein.

Race to the New Found Land

Bei Hans im Glück erscheint 2018 das Brettspiel Race to the New Found Land.

Bereits auf der Spielwaren-Messe in Nürnberg wird es in 2 Wochen vorgestellt.

Wir sind mit unseren Schiffen unterwegs, um die neue Welt zu entdecken und für unsere Nation möglichst viel Reichtum und Ruhm zu gewinnen.

2 bis 4 Personen ab 10 Jahren können hier mitspielen und was man bisher sehen konnte, gefällt mir. Ich freue mich auf den Titel, auch wenn es mich wundert, dass es keinen deutschen Titel gibt.

Ein neuer Knizia

Ein Sequel zum recht beliebten Euphrat & Tigris von Reiner Knizia soll 2018 ebenfalls erscheinen. Diesmal geht es ins alte China.

Grail Games aus Australien hat schon einige Knizia Spiele in letzter Zeit veröffentlicht und nun kommt mit Yellow & Yangtze ein weiterer interessanter Titel. Dass Vincent Dutrait für die Illustrationen verantwortlich ist, macht nur noch mehr Lust auf das Spiel.

Die Regeln gibt es ebenfalls bereits zum Herunterladen, wenn auch bisher nur auf englisch. Ob und wann es eine deutsche Version davon geben wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag mit ein paar spanenden Brettspiel-Runden.