Heute schaue ich mir in meinem Podcast (Feed) mal wieder eine 3 Jahre alte Spielbox-Ausgabe an.

In der Nummer 1/2016 sind einige interessante Brettspiele enthalten und ihr erfahrt unter anderem, warum ich bestimmte Spiele sehr spannend finde, aber dennoch nicht so gern spiele.

Viel Spaß beim Hören.

Ich blättere in der Spielbox 1/2016

In meiner Podcast-Serie nehme ich mir wieder eine mehr als 3 Jahre alte Spielbox-Ausgabe vor, die ich mir in meinem heutigen Podcast genauer anschaue. Ich blättere in der Ausgabe 1/2016 wieder von der erste bis zur letzten Seite und stelle die Spiele vor, berichte über meine Erfahrungen, schaue mir Reports an und mehr.

So werden hier unter anderem Mombasa, Nippon, The Gallerist und Karuba vorgestellt, was diese Spielbox zu einer wirklich guten Ausgabe macht. Aber es sind auch Spiele enthalten, von denen ich bisher wenig oder gar nichts gehört habe. Das finde ich natürlich auch immer wieder spannend.

Auch die Hintergrundartikel finde ich immer recht spannend und gehe natürlich auch auf diese ein, auch wenn mich diesmal bis auf ein Portrait von Alexander Pfister nichts so wirklich interessiert hat.

Unter den vorgestellten Spielen sind auch einige wirklich tolle, die zu meinen Favoriten gehören. Welche das sind, erfahrt ihr am Ende der Episode und natürlich würde mich auch sehr interessieren, welche der enthaltenen Spiele zu euren Favoriten gehören.

Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim Hören.

Ich freue mich sehr über euer Feedback zu dieser Podcast-Episode. Welche Brettspiele aus dieser Spielbox-Ausgabe gefallen euch besonders gut? Welche wollt ihr unbedingt nachholen?

Shownotes

Ich freue mich über eure Meinung in den Kommentaren, aber natürlich auch über Kritik, Wünsche und Vorschläge.

Natürlich freue ich mich ebenso über Bewertungen in iTunes und anderen Podcatchern. Das hilft mir sehr dabei neue Leser zu gewinnen.

Bis zur nächsten Episode.

(Intro/Outro Musik: MusicStudioRT – Inspiring Epic Cinematic Adventure via Envato)