Auf Grund der Masse an Brettspiel-Neuheiten werde ich in Zukunft immer mal wieder neben meinen ausführlichen Reviews und meinen Spiel des Monats Rezensionen das eine oder andere kürzere Review veröffentlichen und den Anfang macht Western Legends, bei dem es in den Wilden Westen geht.

(Hinweis: Das Spiel wurde mir vom Verlag kostenlos bereitgestellt.)

Für evtl. enthaltene Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Western Legends

In den Wilden Westen geht es bei der Board Game Box Neuheit Western Legends. Diese deutsche Umsetzung des Kickstarter-Hits lässt uns in einer Sandbox all das machen, was Cowboys so tun.

Wir können Rinder stehlen, Poker spielen, die Bank ausrauben, Ausrüstung kaufen und natürlich in einem Duell antreten. Dabei ist es unser Ziel möglichst viele Legendenpunkte zu sammeln, ob nun als Gesetzloser oder als Gesetzeshüter.

Western Legends

(Board Game Box)
In den Wilden Westen geht es in diesem Sandbox-Spiel, in dem wir viele Möglichkeiten gibt zur Legende zu werden.
Autor: Hervé Lemaître
Grafiker: Roland MacDonald
2 - 6
Spieler
ab 14
Jahren
60 - 90
Minuten
7.6 von 10
BGG Bewertung
Pos. 251
auf BGG
Sehr schöne Umsetzung des Themas Wilder Westen, aber man muss sich auf das Spiel einlassen.



 
5

(Like)
2019

Die Ausstattung des Brettspiels ist gut und es gibt zum Beispiel eine Reihe von Miniaturen, wie ihr in meinem Unboxing Video sehen könnt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das sieht dann auch auf dem Spielbrett echt gut aus.

Western Legends

Was ist das Besondere an Western Legends?

  • Das Thema von Western Legends ist auf jeden Fall was besonderes, denn in den Wilden Westen geht es gar nicht so oft in Brettspielen.
  • Aber auch mechanisch ist das Spiel etwas besonderes, denn in diesem Sandbox-Spiel kann man machen, was man will. Daran müssen sich Eurogame-SpielerInnen erst gewöhnen.
  • Das Spielmaterial und dessen Qualität ist auch gut. Die Miniaturen sind hübscht, wenn auch nicht überragend. Der kleine Aufsteller für den Shop gefällt mir und die Illustrationen sind stimmig.
  • Die Regeln sind an sich nicht schwer, aber wenn man an klassische Brettspiele gewöhnt ist, fällt einem der Einstieg hier sicher etwas schwerer.
  • Das Spielgefühl ist auf jeden Fall was Besonderes. Mit den richtigen Mitspielenden, die sich auf das Thema einlassen, kann man viel Spaß haben.
  • Mit rund 60 Euro ist Western Legends doch etwas teurer. Es bringt zwar schon einiges an Material mit, aber man muss schon regelmäßig spielen, damit sich das lohnt.

Karten kaufen

Western Legends - Tableau

Charaktere im Wilden Westen

Ausrüstung

Karten

Wie gut gefällt mir Western Legends?

Ich bin immer auf der Suche nach besonderen Spielerlebnissen, weil doch sehr viel gleichförmiges in der heutigen Zeit erscheint. Western Legends ist auf jeden Fall etwas Besonderes, denn wirkliche Sandbox-Spiele, mit großen Freiheiten, gibt es nicht so viele.

Das Setting wurde hier sehr schön umgesetzt, angefangen von dem schicken Spielbrett, über das wir uns von Ort zu Ort bewegen. Die Charaktere, die wir verkörpern, haben zudem unterschiedliche Fähigkeiten und es macht Spaß neue Ausrüstung zu bekommen.

Wie man das Spiel dann aber spielt, ist etwas, was man entdecken muss. Ich hatte MitspielerInnen, die damit nicht warm wurden, weil ihnen die Richtung und klare „Wege“ gefehlt haben, die ein Eurogame bietet. Andere dagegen fanden gerade die Freiheit von Western Legends sehr gut und hatten viel Spaß.

Western Legends - Brettspiel Review

Bei anderen Spielen ist das Thema oft eher aufgesetzt und während des Spiels bleibt davon nicht viel übrig, wenn man Punkte ausrechnet und sich über taktische Möglichkeiten den Kopf zerbringt. Hier ist das etwas anders, denn durch die hohe Interaktion und die thematisch passenden Möglichkeiten kommt auch während der Partie viel Flair rüber. Dazu müssen die MitspielerInnen aber bereit sein sich auf das Thema einzulassen. Dann aber kann man sehr viel Spaß haben.

Wer dagegen strategisch seine Siegpunkte optimieren und dafür schweigend 2 Stunden am Tisch sitzen möchte, sollte einen großen Bogen um Western Legends machen.

Die 2 Personen-Variante mit dem Man in Black ist okay, aber ich würde es mindestens zu dritt spielen, eher sogar zu fünft oder zu sechst. Dann ist richtig viel los und mit einem Bier in der Hand kommt Stimmung auf. Ich bin sehr gespannt auf die Erweiterungen, die mehr Möglichkeiten bringen. Für Fans des Themas istWestern Legends auf jeden Fall eine Empfehlung.

Western Legends (Board Game Box)

Autor: Hervé Lemaître
Mechaniken:
Spielidee 8.5 / 10
Qualität 8.5 / 10
Zugänglichkeit 8 / 10
Spielspaß 9 / 10
Preis/Leistung 8 / 10
8.4

Vorteile

    Nachteile

      Sehr schöne Umsetzung des Themas Wilder Westen, aber man muss sich auf das Spiel einlassen.