Kategorie: Geschiche (Seite 2 von 5)

Century: Fernöstliche Wunder – Review

Century: Fernöstliche Wunder - ReviewWERBUNG

Auf ein hübsches Insel-Archipel geht es in Century: Fernöstliche Wunder, dem zweiten Teil der Century-Reihe von Plan B Games.

Was die Unterschiede zum ersten Teil sind, wie es sich spielt und was ich davon halte, erfahrt ihr in meinem heutigen Review.
Weiterlesen

Der Pate: Corleones Imperium – Review

Der Pate: Corleones Imperium - ReviewWERBUNG

Die Mafia ist in Filmen, Büchern und Serien vertreten und beliebt. Und auch als Brettspiel wird sich immer mal wieder “der Familie” angenommen.

So ist es auch beim Brettspiel Der Pate: Corleones Imperium, welches uns ins New York der 50er Jahre entführt. Hier streiten verschiedene Mafia-Familien um die Vorherschaft und das mit harten Bandagen.

Schutzgeld, Erpressung, Autobomben und Mordanschläge. Alles ist hier möglich, um so viel Geld wie möglich beiseite zu schaffen.

Wie sich Der Pate: Corleones Imperium genau spielt, was in der Box dabei ist und wie mein Fazit zu diesem Spiel ausfällt, erfahrt ihr im Folgenden.
Weiterlesen

Zug um Zug: New York – Review

Zug um Zug: New York - ReviewWERBUNG

In den Big Apple der 60er Jahre versetzt uns der neueste Ableger der erfolgreichen Spielereihe Zug um Zug: New York.

Was das besondere an dieser Ausgabe ist und welches Material dabei ist, erfahrt ihr in meinem heutigen Review.

Zudem schildere ich natürlich, was meine Spielerfahrungen waren und wie mir Zug um Zug: New York gefällt.
Weiterlesen

CIV: Carta Impera Victoria – Review

CIV: Carta Impera Victoria - ReviewWERBUNG

Ich liebe Zivilisations-Brettspiele, da sie meist sehr thematisch sind und ich einfach Geschichte sehr mag. Deshalb war ich gespannt auf CIV: Carta Impera Victoria.

Das Spiel hat viele Karten, verspricht aber eine kurze Spielzeit und soll einsteigerfreundlich sein.

Wie sich das Spiel spielt und was ich davon halte, schildere ich im Folgenden.
Weiterlesen

Der Pate – Corleones Imperium – Ersteindruck

Der Pate - Corleones Imperium - ErsteindruckWERBUNG

Die Mafia hält in der 50er Jahren New York genauso fest in ihren Klauen, wie der Hochsommer gerade Deutschland. Mit dem Film Der Pate hat Francis Ford Coppola ein Meisterwerk geschaffen und das kann man nun nachspielen.

In Der Pate – Corleones Imperium schlüpfen 2 bis 5 Spieler in die Rolle von Mafia-Familien und versuchen das meiste Geld zu verdienen.

Wie das Brettspiel von Eric M. Lang aussieht, wie es sich spielt und was mein Ersteindruck ist, erfahrt ihr im Folgenden.

UPDATE: Hier geht es zum Review von Der Pate: Corleones Imperium.
Weiterlesen

Die Quacksalber von Quedlinburg – Review

Die Quacksalber von Quedlinburg - ReviewWERBUNG

In Quedlinburg treffen sich jedes Jahr die Quacksalber aus dem ganzen Land, um ihre Tränke und Salben auf einem Basar zu verkaufen.

Die Spieler schlüpfen in Die Quacksalber von Quedlinburg jeweils in die Rolle eines solchen Quacksalbers und versuchen möglichst tolle Tränke in ihren Kesseln anzurühren.

Wie das neue Brettspiel des Autoren-Shootingstars Wolfgang Warsch funktioniert, was das Besondere daran ist und wie es mir gefällt, erfahrt ihr im Folgenden.
Weiterlesen

Rajas of the Ganges – Review

Rajas of the Ganges - ReviewWERBUNG

In das Indien des Mogulreiches verschlägt es uns beim neuen Spiel Rajas of the Ganges.

Als Rajas oder Ranis müssen wir unsere eigene Länderei aufbauen und dabei sowohl Geld, als auch Ruhm sammeln, um das neue Brettspiel von Inka und Markus Brand zu gewinnen.

In diesem ausführlichen Review stelle ich das Spiel genauer vor und blicke dabei sowohl auf die Regeln, als auch das Spielmaterial.

Natürlich erfahrt ihr, wie sich Rajas of the Ganges spielt und wie es mir gefallen hat.
Weiterlesen

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »