Im heutigen Crowdfunding-Artikel stelle ich unter anderem die Kickstarter USS Freedom, Nemo’s War: Journey’s End, Città-Stato und The Specialists vor, schaue mir aber auch Spieleschmiede-Projekte, wie etwa The Warp, genauer an.

Um was es bei diesen Brettspielen geht und was ich persönlich vom jeweiligen Projekt halte, erfahrt ihr im Folgenden.

Kickstarter Crowdfunding

Auf Kickstarter wird es etwas ruhiger, habe ich den Eindruck. Da Weihnachten so langsam in Sicht kommt und wohl keiner seine letzten Crowfindung-Tage während der Feiertage haben möchte, sind weniger spannende Projekte in den letzten Tagen gestartet.

Dennoch gibt es einige interessante Brettspiel-Kickstarter (die meisten davon laufen bald ab), die ich im Folgenden vorstelle.

Ich habe bei jedem Crowfunding-Spiel einen Daumen hinzugefügt, der zeigt, wie spannend ich dieses Projekt finde. Das ist aber natürlich noch keine Bewertung des Spiels selbst, weil ich diese natürlich noch nicht gespielt habe.

Ihr könnt gern einen Kommentar hinterlassen, was ihr von dieser “Daumen-Kennzeichnung” bei Kickstartern haltet. Das würde mich freuen.

USS Freedom
Mit der USS Freedom sind im gleichnamigen Spiel diverse Cosplayer unterwegs, denn die Erde droht zerstört zu werden. In dem gestohlenen Alien-Schiff durchstreifen sie danach nicht nur die Galaxie, sondern haben auch die Fähigkeiten der Figuren erhalten, die sie als Cosplayer dargestellt haben. Das ist auf jeden Fall schon mal eine recht verrückte Ausgangssituation für dieses Crowdfunding-Spiel.

Kooperativ sind wir hier also unterwegs und entdecken eine offene Welt mit verschiedenen Planeten. Wir handeln, forschen, treffen auf andere Zivilisationen und auf Monster. Dabei soll es 36 gut einstündige Spielesessions geben, wie in einer Serie. Und es gilt darin Missionen zu erfüllen.

Das Spiel bringt viele Karten mit und wird auch auf deutsch erscheinen, was ich sehr gut finde. Insgesamt erinnert mich das Spiel ein wenig an den Film Galaxy Quest, wenn den noch jemand kennt.

Die normale Version kostet 50 Euro, während 67 Euro für die Deluxe-Version (welche die Daily Unlocks enthält) aufgerufen werden. Hinzu kommen nochmal 16-20 Euro Versand, was schon nicht wenig ist.

Wenn euch das Spiel interessiert, welches schon finanziert ist, dann solltet ihr euch beeilen, da der Kickstarter morgen zu Ende geht. Ich finde das Spiel wirklich spannend.

U.S.S. Freedom

(Dreamcraft Games)
Ersteindruck gutAls Gruppe von Cosplayern fliehen wir auf einem außerirdischen Raumschiff von der zerstörten Erde und erleben gemeinsam viele Abenteuer. Je Kampagnen gibt es 36 einzelne Sessions.
Autoren: Aiollus, VantoN
Grafiker: Mike Katoglou, Vaggelis Manousakas, Rafael Dioli
1 - 6
Spieler
ab 14
Jahren
45 - 60
Minuten
8.7 von 10
BGG Bewertung
Pos. 12486
auf BGG
Einfach großartiges Thema und sehr interessante Mechaniken. Hier bin ich definitiv dabei, da es auch auf deutsch kommen wird.
Kickstarter beendet
Ziel: 20.000 €



 
3

(Like)
2021

Nemo’s War: Journey’s End
Eine spannende Erweiterung ist ebenfalls auf Kickstarter live gegangen. Es handelt sich um eine große, aber auch die letzte Erweiterung zu Nemo’s War. In Nemo’s War: Journey’s End sind eine Menge neue Dinge dabei, die das interessante Brettspiel noch abwechslungsreicher machen.

So gibt es einen neuen Charakter, Attribut-Plättchen, neue Final-Karten, weitere Upgrades für die Nautilus, neue Motivkarten, 40 neue Abenteuerkarten und neue Token.

Zudem gibt es einen neuen 2 Spieler-Modus, in dem die Spieler gegeneinander antreten. Und es gibt neue Regelhefte, die das Spiel noch besser erklären und Varianten bieten.

Alles in allem ein sehr interessanter Kickstarter, bei dem ich dabei bin. Da ich das Grundspiel und die Mini-Erweiterungen schon habe, backe ich “nur” die Erweiterung (29 Dollar). Wer das Spiel noch gar nicht hat und kein Problem mit englischem Text hat, kann auch das Komplettpaket für 89 Dollar unterstützen, was echt ein guter Preis ist. Der Versand liegt bei 14 bzw. 17 Dollar.

Das Finanzierungsziel hat dieser Kickstarter schon mehr als deutlich erreicht und es ist noch gut eine Woche Zeit hier einzusteigen. Wer lieber das Spiel auf deutsch möchte, bekommt das Grundspiel bei Frosted Games. Und diese Erweiterung wird da wahrscheinlich ebenfalls auf deutsch erscheinen.

Nemo's War: Journey's End Expansion

(Victory Point Games)
Ersteindruck sehr gutIn dieser großen und letzten Erweiterung gibt es bessere Anleitungen, eine neue 2 Spieler Variante, einen neuen Charakter, Upgrades für die Nautilus, neue Karten und mehr.
Autor: Alan Emrich
Grafiker: Clark Miller
1 - 4
Spieler
ab 0
Jahren
60 - 120
Minuten
9 von 10
BGG Bewertung
-
auf BGG
Auch wenn ich die 2-Spieler Variante nicht brauche, so freue ich mich doch über die restlichen neuen Dinge und bin hier dabei. Wird auf deutsch wahrscheinlich dann später bei Frosted Games kommen.
Kickstarter beendet
Ziel: 20.000 $



 
1

(Like)
2021

Città-Stato
Völlig überrascht hat mich das Crowdfunding-Projekt Città-Stato, was vom Namen auch nicht gerade besonders verlockend klingt, zumindest für nicht italienisch sprechende Spieler.

Übersetzt heißt das Spiel “Stadtstaat” und genau darum geht es. Im zwölften Jahrhundert kämpfen verschiedene Stadtstaaten in Italien um die Vorherrschaft. Dabei gibt es allerdings kein Spielbrett mit einer Landkarte, sondern alles läuft etwas abstrakter ab.

Wir nutzen Stadtaktionen, wobei man mehr farblich passende Cubes hinlegen muss, wenn schon vorher jemand die Aktion genutzt hat. Dabei kommt ein Bag Building Mechanismus zum Einsatz, so dass wir zufällige Würfel aus unserem Beutel ziehen.

Der zweite wichtige Teil des Spiels sind die Karten. Auch davon gibt es viele verschiedene, und diese können wir entweder ausspielen oder verbrennen. Letzteres bringt immer stärkere Sonderaktionen. Das klingt interessant.

Ab 100 deutschsprachigen Backern gibt es zudem eine lokalisierte Version, was natürlich toll ist. Mit 34 Euro plus 14 Euro Versand ist das Spiel preislich okay. Hier bin ich dabei.

Das Finanzierungsziel wurde bereits erreicht und es sind noch gut zweieinhalb Wochen Zeit einzusteigen.

Città-Stato

(Giochix.it)
Ersteindruck gutim zwölften Jahrhundert sind wir eine der italienischen Stadtstaaten und versuchen die Vorherrschaft zu erreichen. Bag Building ist hier dabei und auch Worker Placement. Karten bieten starke Aktionen
Autor: Simone Cerruti Sola
Grafiker: Yaroslav Radetskyi
2 - 4
Spieler
ab 15
Jahren
60 - 90
Minuten
7 von 10
BGG Bewertung
-
auf BGG
Das klingt nach interessanten Mechaniken, allerdings wirkt es optisch doch eher etwas abstrakt. Ein deutsche Upgrade-Pack gibt es ab 100 dt. Backern.
Kickstarter beendet
Ziel: 10.000 €



 
1

(Like)
2021

The Specialists
In The Specialists führen wir große Raubzüge weltweit durch und versuchen dabei Millionen zu erbeuten. Mit Würfeln heuern wir dafür Spezialisten an, die besondere Fähigkeiten besitzen.

Das geschieht über Dice Drafting und wir aktivieren die Spezialisten ebenfalls mit Würfeln. Zudem gibt es einen Set Collection Anteil. Insgesamt gilt es 7 Raubzüge durchzuführen, bevor das Spiel endet.

The Specialists bringt interessante Mechaniken und ein schönes Thema mit. Dabei ist es familientauglich, aber dennoch spielerisch interessant. Ich würde es als gehobenes Familienspiel einordnen.

Das Spiel selbst ist sprachneutral und bringt einen Solo-Modus genauso mit, wie eine Variante mit asymetrische Startvoraussetzungen.

Das Crowdfunding-Projekt war schnell finanziert und es sind noch 9 Tage Zeit hier einzusteigen. 40 Euro kostet das Grundspiel. Für 60 Euro gibt es die Deluxe-Edition, die eine Mini-Erweiterung und Pokerchips mitbringt. Die 7 Euro Versand sind wirklich wenig.

Hier bin ich mit der Deluxe-Variante eingestiegen.

The Specialists

(Explor8)
Ersteindruck sehr gutIn diesem Dice Drafting und Set collection Spiel heuern wir Spezialisten an und führen Raubzüge in aller Welt durch. Wer am Ende das meisten Geld eingesammelt hat, gewinnt.
Autoren: Marco Canetta, Stefania Niccolini, Dimitri Perrier, Anne-Catherine Perrier
Grafiker: Christine Alcouffe
1 - 4
Spieler
ab 14
Jahren
30 - 75
Minuten
8.1 von 10
BGG Bewertung
-
auf BGG
Cooles Thema und einer meiner Lieblingsmechanismen. Das reizt mich sehr, auch wenn das Spiel nicht auf deutsch kommt. Das Spielmaterial ist aber sprachneutral.
Kickstarter beendet
Ziel: 10.000 €



 

(Like)
2021

Rulebenders
Rulebenders bringt ein rundes Spielbrett mit, ähnlich wie Paris, wirkt aber doch deutlich komplexer. In einer Partie sind 4 Sets an Karten dabei (insgesamt sind 6 Sets mit 265 Karten im Grundspiel enthalten). Diese besitzen verschiedene Themen mit unterschiedlichen Funktionen.

Durch das Einsetzen von Cubes in Bereichen oder das Ausspielen von Karten nutzen wir Aktionen oder steigern unseren Einfluss in einem Bereich. Dadurch können wir die Regeln für uns verändern (daher auch der Name des Spiels).

Das klingt nach einem sehr interessanten Spielprinzip, das aber irgendwie abstrakt klingt und einem nicht so richtig klar wird. Das Spiel ist zwar finanziert, aber auch gerade so. Ich denke, dass viele Spieler ebenfalls das Problem haben, dass sie nicht genau wissen, was sie hier bekommen.

8 Tage sind noch Zeit einzusteigen. 65 Dollar kostet das Grundspiel (inklusive Insert und gute Ausstattung). 95 Dollar werden für die Deluxe-Variante fällig, die Minis und 70 Metallmünzen enthält. Der SPIEL-Pickup in Essen kostet 4 Dollar (wenn diese denn nächstes Jahr stattfindet) und der Versand kostet 15 Dollar.

Ich werde hier wohl nicht einsteigen und erstmal abwarten, wie gut das Spiel dann am Ende wirklich ist. Ich denke, dass man das Spiel dann auch später ganz normal kaufen kann.

Rulebenders

(Game Brewer)
Ersteindruck okayIndem wir die Regeln verschiedener Spiele verändern und zu unserem Vorteil nutzen, versuchen wir möglichst viele Siegpunkte-Chips zu sammeln. Dabei kommen verschiedene Kartendecks zum Einsatz.
Autor: Tom Vandeweyer
Grafiker: Xavier Gueniffey Durin
3 - 5
Spieler
ab 10
Jahren
45 - 75
Minuten
7.2 von 10
BGG Bewertung
-
auf BGG
Sehr interessanter Ansatz, der wirklich interessant klingt, aber anscheinend jegliches Thema vermissen lässt. Dennoch sehr spannend, allerdings erst ab 3 Spielern.
Kickstarter beendet
Ziel: 60.000 $



 

(Like)
2021

The Transcontinental
Bei The Transcontinental handelt es sich um ein Kickstarter, den ich sehr spannend finde. In diesem Worker Placement und Pickup and Deliver Spiel bauen wir eine Eisenbahnstrecke durch Kanada.

Dabei nutzen alle Spieler denselben Zug und laden dort Ressourcen auf. Die eigenen Arbeiter werden entlang der Strecke eingesetzt, um Gebäude neben der Strecke zu bauen und deren Aktionen zu nutzen. Zusätzlich gibt es Karten mit Verbündeten, Zielkarten und mehr.

Die Industrien neben der Strecke können wir entwickeln, wodurch diese besser nutzbar sind.

The Transcontinental ist eine Neuauflage und ein sehr interessantes Spiel, welches mir wirklich gefällt. Zudem hat es einen Solo-Modus.

67 Kanadische Dollar (rund 43 Euro) kostet das Spiel. 22 CAD (rund 13 Euro) Versand kommen als Versand hinzu. Noch habt ihr eine Woche Zeit hier einzusteigen. Ich bin dabei.

The Transcontinental

(Wheelhouse Games)
Ersteindruck sehr gutPick-Up and Deliver gepaart mit Worker Placement. Hier bauen wir einen Eisenbahnstrecke in Kanada, die dabei immer neue Aktionen bietet. Dabei bieten wir für und nutzen diese für Boni.
Autor: Glen Dresser
Grafiker: Glen Dresser
1 - 4
Spieler
ab 13
Jahren
75 - 150
Minuten
7.5 von 10
BGG Bewertung
Pos. 9555
auf BGG
Gemeinsame Spielelemente sind interessant und die Mechanismen sind hier sehr spannend umgesetzt. Da bin ich wohl dabei.
Kickstarter beendet
Ziel: 20.000 CA$



 

(Like)
2021

Momiji
Mit Momiji habe ich nun noch ein kleines Legespiel in meiner Liste, welches vor allem durch seine Optik ins Auge sticht. Es geht ins alten Japan, wo wir Blätter sammeln, um damit Ziele zu erfüllen. Dazu Draften wir Karten und legen diese zu einem Panorama zusammen.

Das relativ leichte Spielprinzip klingt zugänglich, aber so richtig spanned finde ich es nicht.

Für 15 Euro plus 10 Euro Versand ist man hier dabei, was schon recht günstig ist. Die Deluxe-Version kostet 25 Euro plus Versand.

Die Finanzierung ist bereits gelungen und noch sind knapp 3 Wochen Zeit bei diesem Kickstarter einzusteigen.

Momiji

(3 Emme Games)
Ersteindruck okayIn diesem Tile Placement Spiel müssen wir Ziele erfüllen und sammeln dafür Blätter-Karten. Damit erstellen wir ein Set Collection Panorama.
Autoren: Dario Massarenti, Francesco Testini
Grafiker: Apolline Etienne
1 - 4
Spieler
ab 8
Jahren
ca. 30
Minuten
6.6 von 10
BGG Bewertung
-
auf BGG
Sehr schönes Drafting und Lege-Spiel, welches auch Solo funktioniert. Zudem ist es auch recht günstig.
Kickstarter beendet
Ziel: 10.000 €



 
5

(Like)
2021

Spieleschmiede Crowdfunding

In der Spieleschmiede ist wieder einiges los. 3 interessante Crowdfunding-Projekte möchte ich im Folgenden vorstellen.

Star Scrappers: Orbital
Mit Star Scrappers: Orbital ist ein neues Spiel vom Autor von Terraforming Mars in der Spieleschmiede am Start. Hier geht es allerdings um den Aufbau einer Raumstation.

Per Engine-Building und Worker-Placement können wir unsere Raumstation ausbauen, reparieren und Ereignisse auslösen. Dazu kaufen wir Karten aus einer Auslage.

Ich mag die Kombi aus Engine Building und Worker Placement, denn man muss bestimmte Bereiche immer wieder mit Arbeitern aktivieren, sonst bringen sie nichts. Das klang wirklich interessant, wenn auch nicht so komplex wie Terraforming Mars.

Durch die vielen Raumstation-Module kommt Abwechslung rein und es gibt eine gewisse Interaktion durch die Karten.

Das Spiel ist bereits finanziert und es sind noch gut 6 Tage Zeit einzusteigen. 32 Euro inkl. Versand werden hier fällig.

Star Scrappers: Orbital

(Grimspire)
Ersteindruck gutDie Neuauflage versetzt uns in ein Space Western Szenario. Dabei bauen wir unsere Raumstation mittels Worker Placement aus. Event Karten sorgen für Abwechslung.
Autor: Jacob Fryxelius
Grafiker: Przemysław Gul
1 - 5
Spieler
ab 10
Jahren
30 - 90
Minuten
7.1 von 10
BGG Bewertung
-
auf BGG
Wieder ein interessantes Weltraum-Spiel, das kreative Kombis erlaubt. Gefällt mir.
zur Spieleschmiede

The Warp
Mit The Warp gibt es ein 4X Strategiespiel im Weltall, welches im Jahr 7002 spielt. Nach einer Katastrophe auf einem Planeten gilt es alles wieder aufzubauen und Wohlstand zu erringen.

In diesem asymmetrisches SciFi-Spiel sammeln wir Ressourcen, bauen Kolonien wieder auf, kämpfen und erfüllen Missionen. Verschiedene Spiel-Modi und auch ein Solo-Modus versprechen Abwechslung.

Die Ausstattung ist sehr umfangreich, weshalb auch der Preis recht hoch ist. Für 80 Euro gibt es die normale Version für bis zu 4 Spieler. 99 Euro kostet die Version für 6 Spieler.

Das Crowdfunding läuft noch bis mehr als einen Monat und ich werde mir die Videos nochmal genauer anschauen. Derzeit bin ich eher unschlüssig, ob es was für mich ist. Finanziert ist es aktuell noch nicht, aber es ist auch erst gestartet.

The Warp

(Jumping Turtle Games)
Ersteindruck okayIn diesem asymmetrischen 4X Strategie-Spiel sammeln wir Ressourcen auf einem Planeten, bewegen Truppen und kämpfen gegen andere. Dabei kommen viele Karten zum Einsatz und wir haben Missionen, die wir erfüllen müssen
Autor: Thomas Snauwaert
Grafiker: Albert Urmanov
1 - 4
Spieler
ab 12
Jahren
90 - 180
Minuten
9 von 10
BGG Bewertung
Pos. 9032
auf BGG
Ein interessantes komplexes Spiel, welches eine tolle Ausstattung hat. Das hat auf jeden Fall mein Interesse geweckt.
zur Spieleschmiede



 
1

(Like)
2021

Bosk
Bei Bosk handelt es sich um ein abstraktes Spiel, in dem wir Mehrheiten und Gebietskontrolle in einem Wald erlangen wollen. Dabei kümmert sich jeder Spieler um eine Baumart in einem Wald und das Spiel geht über vier Jahreszeiten.

Auch wenn es hübsch gemacht ist, handelt es sich um ein abstraktes Spiel, welches mich gar nicht anspricht. Dass das womöglich nicht nur meine Meinung ist zeigt die Tatsache, dass die geringe Finanzierungssumme noch nicht erreicht wurde. Allerdings ist noch mehr als ein Monat Zeit, so dass das noch klappen wird.

35 Euro kostet das Spiel inkl. Versand.

Bosk

(Floodgate Games)
Ersteindruck schlechtDieses Spiel erinnert im ersten Moment an Photosynthesis. Hier pflanzen wir Bäume, die wachsen und mit ihren Blättern den Waldboden bedecken.
Autoren: Daryl Andrews, Erica Bouyouris
Grafiker: Kwanchai Moriya, Matt Paquette
2 - 4
Spieler
ab 13
Jahren
20 - 40
Minuten
7.1 von 10
BGG Bewertung
Pos. 2117
auf BGG
Das eher abstrakte, wenn auch schöne, Mehrheiten-Spiel ist nicht wirklich was für mich. Aber es läuft gut in der Schmiede.
zur Spieleschmiede



 
4

(Like)
2021

Was sind eure Crowdfunding-Tipps?

Welche der vorgestellten Kickstarter- und Spieleschmiede-Projekte findet ihr spannend und wo seid ihr als Unterstützer dabei?

Und welche Projekte habe ich nicht vorgestellt, die ihr aber spannend findet. Ich freue mich auf eure Kommentare.