Transport von Brettspielen – Taschen, Rucksäcke und andere Lösungen

Wer seine Brettspiele liebt, der möchte diese sicher und bequem transportieren. Doch welche Möglichkeiten gibt es dafür?

In diesem Artikel schaue ich mir verschiedene Transport-Taschen an, die für unterschiedliche Zwecke geeignet sind. So erfahrt ihr unter anderem, welche Lösung ist nutze.

Natürlich würde ich mich sehr über eure Erfahrungen und Tipps bzgl. des Transports von Brettspielen freuen.

Transport von Brettspielen

Steinbach Cajontasche 20mm Deluxe sehr komfortabelWERBUNG
Es gibt viele Gelegenheiten Brettspiele aus dem eigenen Regal zu nehmen und woandershin transportieren zu wollen oder zu müssen. Aber auch neue Brettspiele müssen erstmal nach Hause transportiert werden.

Sei es zum Spieleabend, nach dem Einkauf nach Hause, auf der Messe, im Urlaub oder beim Umzug. Keinesfalls wollen wir Dellen, Risse, Kratzer oder andere Beschädigungen an unseren geliebten Brettspielen.

Doch welche Transport-Möglichkeit eignet sich wofür? Im Folgenden stelle ich mehrere Lösungen vor und zeige euch, für welche ich mich entschieden habe.

Beutel, Rucksäcke, Taschen und mehr

Im Einkaufsbeutel oder der Ikea-Tasche die eigenen Brettspiele transportieren? Das ist möglich und manchmal unumgänglich. Aber es gibt auch andere, bessere Lösungen.

Tragebeutel

Die einfachste Variante ist ein großer Einkaufsbeutel aus Stoff oder Kunststoff. Diesen bekommt man z.B. in Supermärkten oder Baumärkten.

Auch die blaue Ikea-Tasche ist immer wieder zu sehen und recht beliebt, um Brettspiele zumindest eine kurze Zeit zu tranportieren.

In die Tragetasche von Hunter & Cron passt auch einiges rein und sie sieht gut aus.

Dennoch sind solche Taschen nicht ideal. Es gibt keinen Schutz vor äußeren Stößen und auf Dauer leiden die Ecken der Boxen darin. Deshalb sollte man diese Möglichkeit nur für relativ kurze Zeit nutzen oder wenn es nicht anders geht.

Ein großer Vorteil ist jedoch, dass diese Beutel/Taschen leicht verstaut werden können. Deshalb sieht man diese auf der SPIEL in Essen häufig.

Tragetasche

Schon deutlich stabiler sind Tragetaschen, die speziell für Brettspiele gemacht werden. Die GeekMod Tasche gehört dazu. Diese gibt es zum Beispiel bei der Spiele Offensive* für rund 40 Euro zu kaufen.

Sie ist 34 x 34 x 42 cm groß und bietet damit 3-5 großen Spielen Platz. Allerdings sind Übergrößen, wie z.B. Gloomhaven, hier durchaus ein Problem.

Dafür kann man die Tasche dank des Trägers relativ bequem umhängen oder am Griff tragen.

Rucksack

Noch bequemer sind allerdings Rucksäcke. Diese bieten einen ähnlichen Stauraum und können auf dem Rücken transportiert werden.

Eine einfache Version* gibt es schon ab rund 20 Euro, während die etwas besser verarbeitete und stabilere GeekMod-Variante* etwas teurer ist. Die Polsterung ist ähnlich wie bei der vorherigen Lösung und schützt die transportierten Spiele relativ gut.

So ein Rucksack ist gut für den Rücken und belastet beim langen Laufen nicht so stark die Hüfte. Allerdings muss man damit gerade in engen Räumlichkeiten aufpassen, schwenkt man doch beim Drehen ganz schön aus. Deshalb ist der Rucksack zwar für die SPIEL an sich gut geeignet, aber dennoch muss man damit sehr vorsichtig sein.

Übrigens gibt es gerade von solchen Brettspiel-Rucksäcken immer mal wieder Kickstarter, die wirklich gut aussehen und tolle Zusatzfeatures bieten. Allerdings kosten diese dann auch ein Vielfaches, was einfach nicht notwendig ist. Das Geld kann man lieber in gute Spiele investieren.

Transport-Tasche

Wer noch mehr Spiele transportieren möchte oder muss, greift am besten zu einer großen Transport-Tasche. Sehr beliebt sind Cajon-Taschen, die eigentlich für die gleichnamigen Instrumente gedacht sind, aber auch perfekt für Brettspiele funktionieren.

Ich habe mich für eine Cajon-Tasche von Steinbach entschieden, mit der ich sehr zufrieden bin:

Letzte Aktualisierung am 20.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Mit 30 x 53 x 32 cm ist sie ideal für 7-8 große Brettspiel-Boxen geeignet, aber auch Gloomhaven bekommt man zusammen mit ein paar kleineren Spielen dort hinein.

Transport Brettspiele Taschen

Diese nutze ich unter anderem, um Brettspiele zum Spieleabend zu transportieren. Ich werde diese aber auch (leer) mit nach Essen nehmen, um einen Teil der Einkäufe darin zu verstauen.

Sie besitzt einen Schultertragegurt und einen Handtragegriff. Zudem ist die 20mm Polsterung wirklich gut, so dass die Spiele gut geschützt sind.

Transport Brettspiele Taschen

Allerdings ist diese zu groß, um sie direkt mit auf die Messe zu nehmen. Dafür müssen dann andere Tragetaschen herhalten.

Trolley

Zu guter Letzt sehe ich immer wieder Messe-Besucher mit Trolleys, also kleinen/mittleren Rollkoffern. Davon gibt es eine große Auswahl*.

Man sollte sich für einen entscheiden, der stabil und innen gut gepolstert ist. Dann kann man damit auch das eine oder andere Brettspiel nicht nur sicher, sondern auch bequem tranportieren. Alle anderen vorgestellten Lösungen muss man tragen, den Trolley kann man einfach hinter sich herziehen. Das ist gerade bei einem langen Messe-Tag ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

Welche Lösung eignet sich für die SPIEL?

Das habe ich oben ja schon anklingen lassen. Auf Grund der vielen Menschen sollte man auf große Koffer oder Taschen eher verzichten.

Dagegen sind Tragetaschen (Ikea und ähnliche) zumindest eine gute Übergangslösung, bis man die Einkäufe z.B. im Auto verstaut hat.

Mit einem Trolley kommt man ebenfalls auf die Messe und kann die Käufe bequem hinter sich herziehen. Dennoch wird man damit von vielen anderen Besuchern wahrscheinlich eher unverständliche Blicke ernten.

Der Brettspiel-Rucksack ist ebenfalls eine Option, aber damit muss man, wie schon gesagt, vorsichtig sein. Schnell hat man bei einer Drehung einen anderen Besucher erwischt. Zudem sollte man bedenken, dass auch so ein Rucksack über viele Stunden unbequem werden kann.

Wie transportiert ihr eure Brettspiele?

Zum Abschluss würde mich nun interessieren, wie ihr eure Spiele transportiert.

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht, welche Tipps könnt ihr geben und welche Transport-Lösung für neue Brettspiele nehmt ihr mit auf die SPIEL?

2 Kommentare

  1. Hallo Peer,

    Durch dich habe ich meine alte Liebe zu Brettspielen wieder entdeckt, erstmal danke dafür.

    In der Tat ist es so, dass ich am liebsten mit meiner Freundin zusammen spiele, sie aber round about 50km entfernt wohnt. Wir haben erst vor einiger Zeit angefangen das Hobby neu zu entdecken, so habe ich bisher immer nur mal ein Spiel auf en Beifahrersitz gestellt und zu ihr mitgenommen. Aber Du wirst das kennen, am Sonntag Nachmittag spielt man schon mal 2-3 Spiele und die immer hin und her zu transportieren ist für die Verpackung auch nicht so toll, deswegen war ich richtig begeistert, diesen Beitrag bei dir zu finden. Bis vorhin wusste ich gar nicht, dass es extra Rucksäcke gibt, eben für den Transport von Brettspielen. So einen werde ich mir wohl zulegen, danke für den Tipp.

    Beste Grüße und viel Spaß beim Spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.